Autor Thema: James Last nur Mister Partysound?  (Gelesen 1365 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jürgen Heiliger

  • Gast
James Last nur Mister Partysound?
« am: 07. Jan. 2007, 18:42 »
Hallo Freunde,

an James Last, so scheint es mir, scheiden sich die Geister. Die einen sagen, er ist der König der Partys in den 70/80er, die anderen sagen er ist ein Bandleader, der die Zeichen der Zeit erkannt hat und der ERfolg gibt ihm Recht.

Unbestritten ist aber, er ist einer der unter der Rangliste mit den meistverkauften Alben ganz oben zu finden ist. Viele seiner Melodien sind zu Evergreens geworden, die 40% der Weltbevölkerung (vorsichtig geschätzt) kennt. In über 150 Ländern wird seine Musik verkauft und selbst in China steht die Bevölkerung Kopf, wenn James mit Orchester anrückt und in Deutschland können 93% der Bevölkerung mit seinem Namen etwas anfangen. James Last ist der King of Easy Listening, der in den 70ern gar vom King of Rock'n'Roll um eine Kooperation gebeten wurde, was wenige wissen.


Zitat
Am 17. April 1929 in Bremen geboren, kommt Hans erstmals als Zehnjähriger mit Musik in Kontakt. Seine Eltern erlauben ihm Klavierstunden, die er aber weniger schätzt. Viel interessierter studiert er an der Heeresmusikschule Bückeburg 1943 den Bass.
Nach Ende des Krieges verfällt er der amerikanischen Jazz- und Swing-Bewegung. Nach einem Zwischenstopp im Tanz- und Unterhaltungs-Orchester von Radio Bremen, gründet Last 1948 das Last/Becker-Ensemble und verfeinert weiter sein Bassspiel.
Mitte der 50er ist er bereits so bekannt, dass Schlagersternchen wie Freddy Quinn und Caterina Valente ihn als Arrangeur engagieren.
Zur ersten James Last-Plattenaufnahme dauert es aber noch bis 1965: "Non Stop Dancing" markiert das Debüt.

© http://www.laut.de/wortlaut/artists/l/last_james/biographie/index.htm

Was mir persönlich an seinem Sound gefällt, sind vornehmlich die Bläserarangements, die zu seinem Stil wurden.


Gruß
Jürgen

Offline Franz

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 822
Re: James Last nur Mister Partysound?
« Antwort #1 am: 18. Jan. 2007, 23:28 »
Seine gecoverten Versionen von den damaligen Hits fand ich nicht so toll, aber die hier finde ich wirklich super von ihm:



Das groovt und swingt. Lehar hätte daran seine wahre Freude gehabt. :,014

Gruß
Franz

Offline TB-Dani

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
Re: James Last nur Mister Partysound?
« Antwort #2 am: 19. Jan. 2007, 12:45 »
Hi,

nicht schlecht finde ich auch seine Live-Alben, zwei waren es, glaube ich. Eines in London, eines in NY (?), das Londoner habe ich, das Andere suche ich.
Ansonsten Assoziiere ich mit James Last eher die unsäglichen Polka- Partys. Gruselerbärmlich :;012

Gruß
Dani
So, so you think you can tell
Heaven from Hell,
Blue skys from pain.
Can you tell a green field
From a cold steel rail?
A smile from a veil?
Do you think you can tell?

Offline beamter77

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1331
  • trau`keinem unter 60
Re: James Last nur Mister Partysound?
« Antwort #3 am: 28. Jan. 2007, 12:42 »
James Last begleitete mich musikalisch Ende der 60er für ein paar Jahre.
Leg`die Scheiben heute mal einem 17jährige auf. Der fleht um Vergebung. :wallbash:
So war`s damals halt. Wir konnten mehr ertragen. :to_drink:
Die Lücke, die man hinterlässt, ersetzt einen vollkommen.
"Ich will frei sein", sprach die Marionette ... und schnitt ihre Fäden durch.
Klug ist jeder. Der eine vorher, der andere nachher.

Offline TB-Dani

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
Re: James Last nur Mister Partysound?
« Antwort #4 am: 28. Jan. 2007, 16:39 »
Liegt immer dran, welchen 17 Jährigen Du erwischst....  :;025 :;049
So, so you think you can tell
Heaven from Hell,
Blue skys from pain.
Can you tell a green field
From a cold steel rail?
A smile from a veil?
Do you think you can tell?

Offline Höhlenmaler

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1236
  • H ö h l e n m a l e r
    • höhlenmaler
Re: James Last nur Mister Partysound?
« Antwort #5 am: 28. Jan. 2007, 16:54 »

Ne - James Last  :;055  der mag ja ein sehr netter und freundlicher Zeitgenosse sein... aber sein Sound ist mir zu kompatibel zu allem und für jede Gelegenheit.
Gruß Ingo . . . . . . . . Last FM

Offline Hifi 70

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 469
  • PASS Fan
Re: James Last nur Mister Partysound?
« Antwort #6 am: 28. Jan. 2007, 17:08 »
Ich glaube James Last hat ein grundlegendes Problem......


...da er ja schon lange im Musikgeschäft ist, glaube ich es wird sehr schwierig aus fest getretenen Pfaden raus zu kommen, wenn man so viel wie er geschrieben hat, wie soll man noch viel Neues finden.

Aber grundsätzlich muss man Ihn als eine Weltinstitution sehen.

Zitat
aber sein Sound ist mir zu kompatibel zu allem und für jede Gelegenheit.


...und solche Meinungen zeigen meiner Meinung nach ebnfalls seine Schwäche auf, ich sehe das eben so. Weils damals so funktioniert hat, macht er das bis in alle Ewigkeit.
herzliche Grüsse aus Wien - Jürgen

PASS Fan......nix sagen sonst werfe ich mit Killerwattebällchen