Neueste Beiträge

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
11
HiFi - Allgemein / Re: Chaosprotokolle
« Letzter Beitrag von don_kroiszo am 21. Mär. 2016, 09:16 »
Sears!

Ja, es is wie gesagt besser geworden als ich es mir erhofft hatte!
Wenn die ganze Geschichte nun auch noch wirklich minimalphasig ist sollte sich das Ergebnis per EQ noch weiter verbessern können!
Das is die Aufgabe für diese Woche.
Aber es ist damit noch nicht zu Ende! Habe ein weiteres Projekt begonnen.
Dazu dann am Sonntag mehr!

Würde mich sehr freuen dich wieder einmal bei mir begrüßen zu dürfen!!
Meld dich einfach kurz wenn du mal Zeit hast! Bist jederzeit willkommen!!

LG
Karl
12
HiFi - Allgemein / Re: Chaosprotokolle
« Letzter Beitrag von gto am 20. Mär. 2016, 22:46 »
Großartig, bin beeindruckt  :resp: :resp: :resp: :resp:

Wann kann ich zum hören kommen?  :;008
13
HiFi - Allgemein / Re: Chaosprotokolle
« Letzter Beitrag von don_kroiszo am 20. Mär. 2016, 22:28 »
Guten Abend!

Es ist vollbracht  :huepf:

Gehen wir gleich in die Vollen und beginnen mit den üblichen Bildern. Was ist also die vergangene Woche noch geschehen?
Die restlichen Steinwollpackete wurden aufgestellt und die übrig gebliebenen Hohlräume wie bereits geschrieben zugestopft. Heraus gekommen ist eine ganze Wand, bestehend aus Steinwolle.

 





Das Ganze ist nun mit dem erhöhten Abstand ca. 90cm tief!  :;010

Davor kam die alte Verkleidung wieder an ihren Platz. Nur einige cm weiter im Raum als früher  :,010
Es sieht sowohl vorne als auch hinten alles wieder so aus wie vorher. Nur der Raum wurde etwas kleiner  :;036





Und die Messungen?
Vorab: ich bin ein Vollpfosten  :wallbash:

Ich erkläre euch warum:

Beginnen wir mit den lange erwarteten Messungen bei fertiger Absorberwand:



Wooooww!!! :;010 :;010
Was is den da passiert! Das finstere Tal ist verschwunden! Wow, das hätte ich so nicht erwartet. Aber nach der ersten guten Laune kam gleich die Endtäuschung.
Picken wir wieder den einen Messschrieb heraus der für den Hörplatz gelten soll:



Untenrum is es eine Sensation! Aber bitte.....was is den das für ein grauslicher Höcker zwischen 60-80Hz?  ?? Das gefällt mir überhaupt nicht  :wallbash:

Nach einem Tag des Grübelns hatte ich dann die Erleuchtung!
Die 2 Spulen die als einfache passive Weiche eingesetzt wurden werden doch nicht etwa Mist machen?

Also runter in den Keller, die blöden Spulen aus dem Signalweg nehmen und hoffen.
Tja, nach der ersten Messung war ich zufrieden! Seht euch an was die blöden Dinger für einen Unterschied machen:



Und das letzte Ergebnis alleine:

 

Hier wie üblich auch die Messungen von vorne bis hinten:



Das stellt mich voll und ganz zufrieden! Nein! Es ist sogar um einiges besser als ich es erhofft habe  :huepf:

Wie sieht das GD jetzt aus?



Aaaah, auch im Tiefbass is es nun akzeptabel
Wenn ich eine 1/6 Glättung drüber lege sieht es so aus



Das is für eine Hörplatzmessung inkl. aller Raummoden nicht schlecht finde ich.

Wasserfall



Auch die untersten Register sind nun sehr gut unter Kontrolle! Wahnsinn das es im Tiefbass nun auch so toll geworden ist. Ich freu mich!



Das dass "Ausgangsmaterial" so gut wird hatte ich nicht erwartet! Besonders das Verschwinden der doch extrem tiefen Senke bei 30Hz freut mich total.
Übrig geblieben ist eigentlich nur der eine Schlänker bei ca. 45Hz. Der zieht sich durch alle Messungen.

Wie geht es nun weiter? Wie gesagt is das "Ausgangsmaterial" geschaffen und wirklich gut geworden.
Nun wird gefiltert und mit ein paar EQs ausgeglichen. Mal sehen was sich daraus machen lässt!

Auf jeden Fall hat es sich bis jetzt gelohnt! Bin zufrieden  :,010

LG
Karl
14
HiFi - Allgemein / Re: Chaosprotokolle
« Letzter Beitrag von don_kroiszo am 17. Mär. 2016, 11:38 »
Also ich werde wieder anders schlichten. So wie im ersten Bild. Dann bleibt bis zur Decke nur ein kleiner Spalt.
Da ich noch Rest-Dämmung hier rumliegen habe werde ich aus der kleine schmale passende Stücke machen.
Also Steinwolle in Folie einpacken und die übrig gebliebenen Löcher damit stopfen! Die Hintere Wand soll wirklich bis auf den letzten mm zugestopft werden mit Absorber!

Da ich sicher zu viel "alte" Steinwollreste habe, werde ich auch die in Folie packen und in den Zwischenraum, der zwischen der Außenwand und den Dämmpacketen entsteht, stecken.

Apropos Zwischenraum! Wie bereits geschrieben ergibt sich zwischen Wand und Dämmung automatisch ein Spalt, bedingt durch das Abflussrohr. Die Gesamttiefe der Absorberwand würde dann ca. 70cm betragen. Da ich mir aber große Sorgen mache das dass "finstere Tal" nicht ausreichend bekämpft werden könnte, habe ich mich dazu entschlossen die Steinwollpackete auf noch mehr Abstand zu stellen!
Ich habe ja das Glück einen "Hörraum" zu besitzen. Also wirklich einen Raum der ausschließlich fürs Musik hören verwendet wird! Und da ist es mir ziemlich egal wie viel Platz nun hinter dem Hörplatz übrig bleibt! Deswegen werde ich den Abstand erhöhen so das ich auf eine Gesamttiefe von ca.90cm kommen werde!
Das is schon kein "Schmutz" mehr  :,010

Naja, wir werden sehen und messen und hören!  :;036

Bis bald
Karl
15
HiFi - Allgemein / Re: Chaosprotokolle
« Letzter Beitrag von gto am 17. Mär. 2016, 10:02 »
Spannend, ja, 2 Legosteine hätten noch Platz.  ;)
An der Decke ginge auch noch was, oder?
16
HiFi - Allgemein / Re: Chaosprotokolle
« Letzter Beitrag von don_kroiszo am 13. Mär. 2016, 20:35 »
Zurück vom "Absorberladen" :,010 schnell die nächsten 5 in den Keller geschleppt:



Das ist wie LEGO für Erwachsene  :,010

Und mit großer Spannung folgten die nächsten Messungen. Also wie immer, alles auf einmal:



Aha aha, ja da tut sich was. Sehr gut! Schnell ein Vergleich mit den vorhergehenden Ergebnissen:



Aaah, das beginnt mir zu gefallen. Nur das finstere Tal macht mir nach wie vor Sorgen  :cry:

Was macht das GD nun?



Hm, das gefällt mir ab 40Hz aufwärts schon ganz gut. Nicht vergessen, das ist ohne Glättung, da sieht man jeden kleinen Schlänker.
Wie sieht der Wasserfall nun aus?



Na bitte! Das gefällt mir schon sehr gut!
Im Vergleich zu vorher ist wieder ein Gebirge verschwunden:



So, erstes Fazit?
Ich mach mir Sorgen! Sorgen um das verdammte finstere Tal. Ja es ist merklich besser geworden. Aber ich fürchte das es nicht ausreichend genug verschwinden wird. Jedenfalls möchte ich nicht am Schluss bei 30Hz einen +12dB EQ setzen  :;010
Es bleibt also spannend

Bis nächste Woche LG vom
Karl
17
HiFi - Allgemein / Re: Chaosprotokolle
« Letzter Beitrag von don_kroiszo am 13. Mär. 2016, 20:18 »
Hallo! Es ist Sonntag, also mal wieder Zeit für einen Chaos-Report  :,014

Diese Woche bestand die Arbeit ja nur aus: zum Baumarkt fahren, Steinwolle kaufen, ins kleine Auto stopfen, die Teile zu hause in den Keller schleppen und voller Spannung messen!

Vorab gleich mal: nein, ich hab noch nicht genug Steinwolle kaufen können. Mit 2x fahren konnte ich 10Stk von dem Zeug heim bringen. Das dürfte ein bisserl mehr als 2/3 von dem sein was ich benötige.

Nach der ersten Fahrt waren also 5Stk in meinem Keller. Die habe ich so aufgestellt:



Da an dieser Wand ein Abflussrohr entlang geht stehen sie gezwungenermaßen auf Abstand. Aber das wollte ich sowieso um noch mehr Absorbtion zu tieferen Frequenzen zusammen zu bringen.



Das Ganze hat eine Tiefe von fast 70cm!!

So, nun aber die ersten Messungen dazu. Natürlich wollte ich auch diesen Zwischenschritt messen. Hier also als erstes wieder alle Messungen auf einmal:



Hmmm.... naja, ein bisschen hat sich getan. Hier mal die letzte Messung (leer) im Vergleich dazu (wieder am geplanten Hörplatz):



Ok, es tut sich was! Wie schaut das GD aus?



Wie zu erwarten immer noch grauslich, aber die eine Spitze is (gleich wie im Frequenzgang) etwas abgeschwächt.
Schauen wir also nun auf den Wasserfall:



Und gleich noch ein Vergleich zu vorher:



Auch hier sieht man bei der gleichen Frequenz eine erste Verbesserung  :,014

Nach der ganzen Messerei ging es noch mal zum Baumarkt. Die nächsten 5 "Absorber" holen :,010
18
HiFi - Allgemein / Re: Chaosprotokolle
« Letzter Beitrag von gto am 07. Mär. 2016, 06:30 »
Vorher war jetzt im Vergleich gesehen gar nicht so übel.  :Eulenspiegel:
19
HiFi - Allgemein / Re: Chaosprotokolle
« Letzter Beitrag von don_kroiszo am 06. Mär. 2016, 21:46 »
Hallo am Sonntag und zum Chaos Report!

Es ist soweit! Diejenigen die nicht starke Nerven haben sollten gleich wieder weg klicken!
Die Messergebnisse sind nämlich wirklich das Schlimmste was ich im Tiefton bis jetzt gesehen habe.

Also:
Die Hintere Wand wurde diese Woche komplett leer geräumt. Guckst du:





Danach kam die Stunde der Wahrheit und es folgten die unvermeidlichen Messungen  :;070
Hier also nun als erstes alle Messungen von vorne bis hinten:



Also was soll man da sagen  :cry: einfach nur furchtbar  :;034
Andererseits aber auch keine wirkliche Überraschung! Die Messungen entsprechen sehr gut der Simulation.

Hier noch mal eine einzelne Messung vom weiter oben erwähnten geplanten Hörplatz:



Schon erstaunlich wie extrem das ist! Der Unterschied zwischen "Tal" und "Berg" fällt gigantisch aus!  :;010

Dazu der Wasserfall:



Die unterste Mode klingt erwartungsgemäß ewig lange nach, darüber ist das Ausschwingen garnicht mal so extrem. Der Rest des Raumes ist ja behandelt und wirkt.

Das GD... naja, eine Katastrophe (aber auch nicht anders zu erwarten):



Und zu guter Letzt noch eine Überlagerung der beiden Frequenzgänge, vorher und nachher:



Der Abfall nach oben hin sind die Spulen die ich im Signalweg gelassen habe.

Jetzt wird noch einmal aufgeräumt und dann geht es zum Baumarkt: Dämmung kaufen!

Bin schon sehr gespannt was aus dem Chaos wird  :,010

Bis nächsten SO!

LG
Karl
20
Equalizer/DSP / Re: Lyngdorf DPA-1
« Letzter Beitrag von WMN am 01. Mär. 2016, 23:20 »
Danke erst mal für die Tipps! Ich muss mich erst an das neue Outfit hier im Forum gewöhnen, denn "ungelesene Beiträge" werden mir nicht mehr angezeigt.

Ich bin mir nicht sicher, inwieweit der Lyngdorf VV für meine B&W 801D geeignet ist. Die Produkte von Emotiva gefallen mir ausnehmend gut! Momentan ist es auch noch nicht so dringend. Ich hatte mittlerweile Schwierigkeiten mit meinen Endstufen, ich werde sie, wenn die defekte wieder repariert ist, verkaufen. Die B&Ws werde ich wohl behalten, denn sie gefallen meiner Frau und mir nach wie vor sehr gut. Ich würde heute einiges anders machen, was das Equipment betrifft. Ich finde es sehr schade, dass Lyngdorf keinen Nachfolger parat hat. Denn der DPA-1 könnte ein paar andere Eingänge gut vertragen!
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10