Autor Thema: Muss Hifi immer viel Kosten - oder ist manches nicht auch mal komisch?  (Gelesen 18480 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline April Wine

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1218
Hi Stefan,
nur mal zur Info:
http://www.nubert-forum.de/nuforum/ftopic12920.html

Gruss Stefan

Offline beamter77

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • trau`keinem unter 60
... na die "getesteten" Geräte waren aus 2005.  :;111
Die neuen Kisten aus 2007 - alles anders. :;036
Die Lücke, die man hinterlässt, ersetzt einen vollkommen.
"Ich will frei sein", sprach die Marionette ... und schnitt ihre Fäden durch.
Klug ist jeder. Der eine vorher, der andere nachher.

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Hi Stefan,
nur mal zur Info:
http://www.nubert-forum.de/nuforum/ftopic12920.html

Gruss Stefan

Kenne ich. Jedoch stossen mir die ungemessen (somit irgendwo auch subjektiven) Äußerungen etwas auf. Nicht weil das Ergebins schlecht war, sondern weil sie für mich keinerlei Aussagen haben. Und... es ist leider auch nur die 50er Serie (wie bei meiner Verlinkung), hier im Threadeingang steht die 100er Serie.

Gruss
Stefan
« Letzte Änderung: 27. Jun. 2007, 19:38 von pinoccio »
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Wie spielen 80€
« Antwort #63 am: 04. Jul. 2007, 19:17 »
Finde passt irgendwie hier her. :;046

   

Knapp 40€ Vollverstärker Dynavox CS-PA1 + 40€ das Paar Satelliten von Conrad (HTS-320). Gespeist von einem i-Pod mit FB Modul, spielen sich gerade ein. :toolaughing:
Wird als BoomBox fürs Weekend seinen Dienst versehen.
Bezogen auf die abgebildete Aufstellung/Raum bei moderatem Pegel, positiv, Mittenortung, Bühnegrösse, Ablösung des Klangbildes von den Lautsprechern. Weniger gut, tendiert mangels Tiefton etwas ins Helle,  eindeutig für Subbetrieb vorgesehen. Aber grundsätzlich keine so üble Gesamtdarstellung.
Bei ca. 70-75 dB Spitze is Schluss mit Lustig, mehr kommt an dem Dynavox an 8 Ohm nicht raus, dann beginnt entweder der Amp oder die Speaker zu verzerren. Tippe eher auf die kleinen Tiefmitteltöner der Speaker.
3D Effekttaste am Amp bringt die Geschichte noch früher ins Verzerren und lässt das Klangbild mehr an den Speaker kleben, somit IMHO unsinniger Gag.



Fürs Weekend werden sie dann wandnäher aufgestellt und der Höhenregler etwas Richtung Minus gedreht.  :;008
Als Ersatzdroge gegen allzu heftige Entzugserscheinungen reichts.

Um Spekulationen vorzubeugen, wurde nicht extra angeschafft. :;046

Grüsse Gerd
« Letzte Änderung: 04. Jul. 2007, 20:03 von gto »

Offline beamter77

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • trau`keinem unter 60
Gerdchen :,014

hatte mal einen Chiwawa in Pflege - beim Gassigehen brüllte ich immer "Hasso fass`!!!"

Horsti :;049
« Letzte Änderung: 04. Jul. 2007, 19:37 von beamter77 »
Die Lücke, die man hinterlässt, ersetzt einen vollkommen.
"Ich will frei sein", sprach die Marionette ... und schnitt ihre Fäden durch.
Klug ist jeder. Der eine vorher, der andere nachher.

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Gerdchen :,014

hatte mal einen Chiwawa in Pflege - beim Gassigehen brüllte ich immer "Hasso fass`!!!"

Horsti :;049

Wieviel dB macht denn der Kleine :;039 :toolaughing:
Aber wenn er dir auf die Schuhe pinkelt sind die auch nass. :rolfl2:

Grüsse Gerd

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Noch ein paar alte Telefunken Chiwawas zum Vergleich. :toolaughing:
Ähnlicher Übertagungsbereich, etwas linearer im MT und wesentlich pegelfester.
Etwas runderes Gesamtklangbild, dafür weniger Ortungsschärfe. Gehen etwas weiter nach unten was dem Grunton eine Spur besser klingen lässt, aber bei 100 Hz sinds auch schon ca. -8 dB. Wären genauso ein Fall für einen Sub.


   


Grüsse Gerd

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Kurzer Quercheck mit etwas gewachsener Verstärkung.


Fazit, was den Speakern fehlt kann auch der Teac nicht holen, für die Teilchen genügt der Winzling. :;046

Grüsse Gerd

Offline April Wine

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1218
Hi Gerd,
sind das die kleinen Dynavox für 29,95€.
Habe ich für Töchterchen im Auge.

Alternative waären die Wharfedale Chrystal ( 39,95€ ).

Sorry für OT  :anbet:

Gruss Stefan

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Hi Gerd,
sind das die kleinen Dynavox für 29,95€.

Keine Ahnung, für den Dynavox CS-PA1 hatte ich 39,60 € zu bezahlen. ?:I
Die kleinen Satelitten sind so Conradzeugs Stück für 20 € http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flN0YXRlPTE2OTAyODA2Mzk=?~template=PCAT_PRODUCT_ZOOMBILDER&bildnr=1&product_description=CONRAD+SATELLITEN-LAUTSPR%2e+HTS-320+WEISS&bild_ungleich=0
Würd ich aber nicht für Musik kaufen, waren nur für Sprachwiedergabe in einer Installation.

Grüsse Gerd

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547

Habe ich für Töchterchen im Auge.


Kauf ihr was anständiges, die hört noch besser als du. :,010 :;055

Grüsse Gerd

Offline April Wine

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1218
Das haben mir schon Andere gesagt.  :toolaughing:

Aber bei Ihrer Musik.  :;010

Gruss Stefan

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Aber bei Ihrer Musik.  :;010

Gruss Stefan

Hast offensichtlich einen schlechten Einfluss auf sie. :,010 :;055

Grüsse Gerd

Sorry dem Threadersteller fürs OT. :anbet:

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Hi

Zuschlagen: >klick<

 :rotwerd':

Gruss
Stefan
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline DIVA

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Na Stefan da bin ich dann mal wirklich gespannt...

Ich hatte schon öfter die löbliche Aufgabe Anlagen für kleinste Budgets zusammenzustellen. Mein letzter Versuch endete mit Behringer 2031p Lautsprechern für 170 Euro, TEAC MP3 Player mit RDS-Tuner 50 Euro, Mc Crypt Toplader CD Player 100 Euro, Alesis RA 300 Stereoendstufe 190 Euro, Behringer VMX 1000 DJ Pult für 190 Euro, Kabel für rund 50 Euro.

Das hört sich definitiv besser an als Low cost Denon Ware mit Kef IQ3 (liegt preislich ungefähr auf dem selben level) das haben wir probiert!!
OK es ist nicht unbedingt die bedienungsfreundlichste Anlage aber es perlt schon ein wenig...

Grüße
Christian

Offline beamter77

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • trau`keinem unter 60
Die Lücke, die man hinterlässt, ersetzt einen vollkommen.
"Ich will frei sein", sprach die Marionette ... und schnitt ihre Fäden durch.
Klug ist jeder. Der eine vorher, der andere nachher.

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
... noch was.
http://www.hifi-selbstbau.de/text.php?id=194&s=read

Horsti

Auch noch: http://allabout-hifi.magnetofon.de/index.php/topic,748.msg11924.html#msg11924

 :toolaughing:  :umarm:

Gruss
Stefan

ps. Habe die Combi leider doch nicht geordert. Für meine PC-Schachtel-Anlage reichte mir ein Sansui-Receiver (aus 3-2-1) für 35 Euro aus  :inOhnmacht_fall:
« Letzte Änderung: 12. Jul. 2007, 09:07 von pinoccio »
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline Kawa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 263
HiFi, sogar HighEnd muss nicht viel kosten.

IMHO giht es seit Jahren keinen echten Fortschritt in der Verstärkertechnologie, genau das gleiche bei CD-Playern (im Gegenteil, seit dem DVD Boom eher sogar einen Rückschritt), so daß man getrost auf gebrauchte Ware zurückgreifen sollte. Bei 321 gehen regelmäßig gute CD-Player für sehr kleines Geld weg, Verstärker findet man für ca 100€ dort auch sehr ordentliche (nach RR: jederzeit ausreichende Performance).
Lautsprecher baut man sich selbst, sofern die Kompetenz dazu vorhanden, oder greift auch auf gute Gebrauchtware zurück, bzw. auch Neuware zu kleinem Preis kann sehr ordentlich sein (Behringer Truth, diverse Nubert, Canton etc.).

Mit Glück kann man bei 321 für 500€ eine echte HighEnd Anlage erstehen.

Grüße

Kawa

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549

Mit Glück kann man bei 321 für 500€ eine echte HighEnd Anlage erstehen.

Hi Kawa

Hoffe du bist nicht böse, wenn ich das für mich umformulieren mag auf: "Guter Klang für so manche eigene Vorliebe muss nicht teuer sein"  :toolaughing:

Aber im Prinzip schon richtig, wenn man sich betrachtet was für kleines Geld (aus unserem Blickwinkel betrachtet) möglich ist... Wo sich mir gleich wieder die Frage stellt, warum dies nicht von "nur" Hifiinteressierten stärker genutzt wird. Viel mehr Platz als Kompaktwürfel nehmen die Einzelbausteine eigentlich auch nicht weg... feinerer Klang allzeit jedoch möglich, Erweiterungen bzw. Umänderungen jederzeit möglich...

Gruss
Stefan
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline sommerfee

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1141
ps. Habe die Combi leider doch nicht geordert.

Schade, dein Bericht hätte mich sehr interessiert.

Liebe Grüße,
Axel

Offline Kawa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 263

Mit Glück kann man bei 321 für 500€ eine echte HighEnd Anlage erstehen.

Hi Kawa

Hoffe du bist nicht böse, wenn ich das für mich umformulieren mag auf: "Guter Klang für so manche eigene Vorliebe muss nicht teuer sein"  :toolaughing:

Warum sollte ich Dir böse sein? Ich bin selten böse, ich bin allgemein als Seele von Mensch bekannt.  :;057

Ist ja auch alles subjektiv, für manchen ist es wichtig, das Neuste und Teuerste zu besitzen, unabhängig vom Klang, andere wiederrum stehen auf eine perfekte Optik. Für mich selbst ist eine gute Verarbeitung enorm wichtig.  Bei Lautsprechern kommt bei mir nur selbst Gekochtes in Frage, bei Elektronik nur dann, wenn es sich auch lohnt (ist selten der Fall, aber manche Dinge meines Bedarfs gibt es so nicht zu kaufen).

Trotzdem, wenn ich guten Klang für wenig Geld haben möchte, sind Gebrauchtgeräte IMHO die beste Wahl.


Grüße

Kawa

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
ps. Habe die Combi leider doch nicht geordert.

Schade, dein Bericht hätte mich sehr interessiert.

Den AMP 100 beobachte ich im Rindernet.  :,010n (Ging bei Ebay mit 70 Euro wech  :;034 )

@ Kawa  :to_drink:

Gruss
Stefan
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline HinzKunz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
Hallo,

Zitat
IMHO giht es seit Jahren keinen echten Fortschritt in der Verstärkertechnologie
doch, diese gibt es...

Allerdings nicht bei den A oder AB sondern bei D-Verstärkern... diese sind bei "Highendern" aber verpönt...
Ich persönlich mag sie auch nicht, zumindest nicht als Einzelkomponente, denn ich mag keine 500g-Verstärker haben, auch wenn diese (Class-D und SNT sei dank) 2*200Watt liefern können ;)
Vielleicht einen Class-D-Monoblock für meinen Subwoofer am PC, der aber momentan wegen schlechtem Wetter nicht fertig gestellt werden kann (abschleifen&lackieren, das macht man wohl besser draußen ;) ).
Gruß
Martin

Liebhaber von raumübergreifendem Großgrün... am liebsten in selbstständigen Grünanlagen, gerne auch mit umfangreicher Spontanvegetation.

Offline Kawa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 263
Class D Verstärker wurden natürlich zwischenzeitlich soweit verbessert, daß sie eine Alternative darstellen, kaufen würde ich mir aber ohne Not keinen.

Gruß

Kawa

Offline sommerfee

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1141
kaufen würde ich mir aber ohne Not keinen.

Warum nicht?

Liebe Grüße,
Axel

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Wahrscheinlich wegen der niedlichen Optik  :,010 (Wäre auch nicht meins..)

BTW: Wenn ich so an früherer Freiluftdiscopartys denke... man was hätten wir für so ein paar Class-D Verstärker gegeben.  :wallbash:

Gruss
Stefan
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline Kawa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 263
kaufen würde ich mir aber ohne Not keinen.

Warum nicht?

Liebe Grüße,
Axel


Weil sie eine Alternative sind, aber nicht die bessere. Ganz einfach.

Grüße

Kawa

Offline DIVA

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Was wäre denn ein ernstzunehmendes Class D Produkt?
Ich würde mir das gerne mal anhören, bevor ich das pauschal ablehne.

Grüße
Christian

Offline Kawa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 263
Keine Ahnung, interessiert mich mangels Bedarf auch nicht wirklich. Class D Verstärker sind in ihrer Topologie getaktete Boost-Konverter mit variabler Referenzspannung (das Musiksignal), während klassische Linearverstärker Linearregler mit varibaler Referenz sind. Der Aufwand, eine sauberes Signal am Ausgang zu erhalten, ist bei den getakteten Versionen ungleich höher (alleine die Rückkopplung, und dann die Ausgangsfilter..). Ich bezweifle ernsthaft, daß ein getakteter Verstärker technisch besser (im Sinne der Signalqualität) als ein ungetakteter werden kann, zumal es IMHO wenig Spielraum für hörbare Verbesserungen gibt. Ein Vorteil ist die kompakte Bauform durch prinzipbedingten hohen Wirkungsgrad (deshalb verwendet man ja überhaupt Buck/Boost Konverter) und kleines Gewicht, daraus resultiert dann auch einfach zu erreichende hohe Leistung (wer´s braucht). Zusammenfassend sind Class D Amps interessant, wenn es um hohe Leistung bei geringem Gewicht geht (PA) und, wenn das grüne Gewissen drückt (Effizienz), beides Dinge, die mich weniger interssieren (jedenfalls nicht bei Musikwiedergabe).

Ausserdem hat ein Verstärker gefälligst groß und schwer zu sein  :,010
Wenn es denn mal einen ClassD Amp gibt, der mich überzeugt, geb ich es bekannt.

Grüße

Kawa

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
So, hab mir heut mal den Spaß erlaubt und eine HE um 111€ angeklemmt. Direkt vom DEQ symm. ohne umweg über VV.
Respekt, spielt an meinen Tröten echt nassforsch, präzise, trocken und schlackenfrei bis in Lautstärkebereich wo die Nachbarn schon unruhig werden. :;009
Was stört ist ein doch recht vernehmliches Rauschbrummen wenn man neben den Speakern  steht.
http://www.thomann.de/at/tamp_s100.htm



Grüsse Gerd