Autor Thema: Gehör-Psychoakustik  (Gelesen 7846 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hifi 70

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 469
  • PASS Fan
Re: Akustik-Gehör-Psychoakustik
« Antwort #30 am: 05. Mai. 2007, 20:08 »
Hi Robert,


nun, ist nicht als Kritik gemeint, aber ich sehe Deine Konfiguration (16 Hz linerar bei wieviel dB?) wie die Vollastanreicherung bei einem PKW Motor.

Diese wird nämlich maximal 0,4 % in einem Autoleben benötigt. Zugunsten einer Umweltverträglichkeit schrauben viele Hersteller diese VLA runter.

Wenn Du natürlichen <20Hz Bass hören willst, begleite mal einen Militärmarsch mit einem Helikon. Oder in einem Dom ein Orgelspiel, dies natürliche Spiel funktioniert zu Haus auf 30, 60 oder meinetwegen auf 80 qm Fläche einfach nicht, der Ton ist sicher da aber sicher nicht die Musik.

 :sorry:Sorry, ich weiss wir sprechen von Home Hifi und nicht von natürlich gehörter Musik, aber gerade unter diesem Hintergrund finde ich dies Akademisch. Ist wie Autofahren mit einem 500 PS Auto auf österreichs Autobahnen.

(der Fairness und der Wahrheit zu Liebe, mich beeindrucken 500 Ps Autos trotzdem.)

herzliche Grüsse aus Wien - Jürgen

PASS Fan......nix sagen sonst werfe ich mit Killerwattebällchen

Offline Poison Nuke

  • Redaktion
  • *
  • Beiträge: 691
  • Surroundfan
    • Poison Nukes Homepage
Re: Akustik-Gehör-Psychoakustik
« Antwort #31 am: 05. Mai. 2007, 22:08 »
warum sollte ich zuhause keinen Bass unter 20Hz haben?
dank DBA habe ich im Bass theoretisch Freifeldbedingungen. Es klingt bei mir fast so, als wenn man auf ner großen freien Flächen stehen würde ;)
Und glaub mir eins: es sind nicht nur 0,4% des Arbeitslebens meiner Subs, wo ich diese Pegel schaffe. Je nach Film kann das schonmal deutlich mehr werden und gerade diese kurzen Momente sind mehr als genug Lohn für die Arbeit ;)



PS: wenn ich irgendwann mal einen neuen Sub baue, dann wird der definitiv um den Faktor 10 oder so größer dimensioniert. Aus Fehlern lernt man  :;009 :to_drink:


wenn du selbst halt ein 500PS Auto nicht nutzen würdest ok...Bei mir würde der Motor glühen. Garantiert ;)
Und vorallem im Ösiland würde er das. Schön das Timmelsjoch hoch und runter, da bekommt man jeden Motor zum kochen  :;036

Offline inthro

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4106
  • fest Verschnürter
Re: Gehör-Psychoakustik
« Antwort #32 am: 10. Sep. 2007, 22:00 »
Auch interessant zu lesen...

http://home.arcor.de/mfiedler/psychoakustik.html



Grüsse Andy
Nichts verhindert den Genuss so wie der Überfluss.
Michel Eyquem de Montaigne


Offline erwin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Akustik-Gehör-Psychoakustik
« Antwort #33 am: 20. Jul. 2008, 18:40 »
Hi Robert,


nun, ist nicht als Kritik gemeint, aber ich sehe Deine Konfiguration (16 Hz linerar bei wieviel dB?) wie die Vollastanreicherung bei einem PKW Motor.

Diese wird nämlich maximal 0,4 % in einem Autoleben benötigt. Zugunsten einer Umweltverträglichkeit schrauben viele Hersteller diese VLA runter.

Wenn Du natürlichen <20Hz Bass hören willst, begleite mal einen Militärmarsch mit einem Helikon. Oder in einem Dom ein Orgelspiel, dies natürliche Spiel funktioniert zu Haus auf 30, 60 oder meinetwegen auf 80 qm Fläche einfach nicht, der Ton ist sicher da aber sicher nicht die Musik.

 :sorry:Sorry, ich weiss wir sprechen von Home Hifi und nicht von natürlich gehörter Musik, aber gerade unter diesem Hintergrund finde ich dies Akademisch. Ist wie Autofahren mit einem 500 PS Auto auf österreichs Autobahnen.

(der Fairness und der Wahrheit zu Liebe, mich beeindrucken 500 Ps Autos trotzdem.)



Ich weis, noch so'ne Leiche. Aber interessant und ich muss mich ja auch erstmal durch die ganzen alten Themen durchlesen.

Also mit den Orgeln und den Kirchen ist das ja auch so'ne Sache. Hier hörst Du die dicken Brummer und einen Meter weiter ist nix. Es fast nirgendwo schwerer einen guten Hörplatz zu finden als in einer Kirche zum Orgelkonzert. Meistens proppevoll und somit schön bedämpft kann man da ja auch nicht ständig rumlaufen......wegen der Andacht und so. Orgelaufnahmen werden dagen oft in leeren Kirchen gemacht und wo der Herr Tonmeister da gerade seine Mikrofone (Übertragungsbereich??) aufstellt ist wohl auch mehr Zufall und Geschmackssache.

Bessere Möglichkeiten gibts da wohl eher mal auf 'ner GOA Party (höre ich) oder sowas Black Music Dingens (höre ich nicht). Da wird ja wie schon geschrieben gern mal im Keller rumgespielt und auch Endstufenleistungs- und Membranflächen bezogen passt das ganz gut. Ich hatte schön Party's da gab's Plätze wo es mir den Skalp auf dem Haupt herumgeschoben hat. Über die gesundheitlichen Folgen denke mal gerade nicht nach. Am schönsten sind die Bässe aber in 500m Entfernung auf dem Zeltplatz. Das ist dann wie ein sanftes Erdbeben, ich liebe es im Gras zu liegen und mich tieffrequent massieren zu lassen. Auch schläft man dabei wunderbar.

Andererseits kommt da inzwischen schon wieder soviel von MP3 etc. das man da wahrscheinlich auch alles mögliche hört nun keine 20 Hz.

Grüßle, Erwin

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Gehör-Psychoakustik
« Antwort #34 am: 20. Jul. 2008, 19:09 »
PA Subs gehen aus ökonomischen Gründen durchwegs bis ca. 40Hz.
Also Goa usw. dürften damit für die Ausgangsfrage des Freds auch weniger von Interesse sein.

Der Demutspfeife ists auch ziemlich schnurtz wieviel Menschleins sich in dem Kirchenraumvolumen drängeln und
die Ausgangsfrage war eine Hörtechnische und nicht an Wiedergabe Equipment gebundene.

Was das Thema mit MP3 zu tun hat entzieht sich völlig meinem Vorstellungsvermögen, wenns dir aber ein so unwiederufliches Bedürfnis darüber zu plaudern, dann mach doch einen Fred dafür auf.
Vermute aber es wird nicht viele interessieren, ist schon zu ausgelutscht. Aber ev. findest du was aktuelleres zur Abgrenzung.

Zur Outdoormassage kann ich auch noch den Platz hinter den Schloten von fetten Schiffsdieseln empfehlen. :toolaughing:

Grüsse Gerd

 

Offline HinzKunz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Gehör-Psychoakustik
« Antwort #35 am: 21. Jul. 2008, 12:23 »
Zitat
Meistens proppevoll und somit schön bedämpft
Ja, dann hat die Kirche im Mittel nur noch 4 statt 6 Sekunden Nachhallzeit, wow.
Gruß
Martin

Liebhaber von raumübergreifendem Großgrün... am liebsten in selbstständigen Grünanlagen, gerne auch mit umfangreicher Spontanvegetation.

Offline erwin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Gehör-Psychoakustik
« Antwort #36 am: 22. Jul. 2008, 22:16 »
PA Subs gehen aus ökonomischen Gründen durchwegs bis ca. 40Hz.
Also Goa usw. dürften damit für die Ausgangsfrage des Freds auch weniger von Interesse sein.

Sicher? Also auf den Party's wo ich bis jetzt war (Full Moon, Antares, Voov etc) stehen neben den normalen Subs meistens noch solche extra Brummer rum, m.E. Infrasubs oder so. Wäre ja auch albern wenn der/die Goa/BlackMusic Macher irgendwelche Subbässe produziert in der sicheren Gewissheit das nur für die Statistik zu tun. Da mach ich mich nochmal schlau.

Zitat
Der Demutspfeife ists auch ziemlich schnurtz wieviel Menschleins sich in dem Kirchenraumvolumen drängeln und
die Ausgangsfrage war eine Hörtechnische und nicht an Wiedergabe Equipment gebundene.

Der Pfeife isses schnurtz, dem Raum aber nicht. IMHO.

Zitat
Was das Thema mit MP3 zu tun hat entzieht sich völlig meinem Vorstellungsvermögen.....

Gar nichts. Das war laut gedacht und holt die Kurve nach oben, siehe Infrabässe, Sinn und Unsinn. Und ich schreibe nie wieder das PIEEP Wort!

Zitat
Zur Outdoormassage kann ich auch noch den Platz hinter den Schloten von fetten Schiffsdieseln empfehlen. :toolaughing:

Nö, Goa ist schöner!

Gut's Nächtle, Erwin

 
[/quote]

Offline Höhlenmaler

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1229
  • H ö h l e n m a l e r
    • höhlenmaler
Re: Gehör-Psychoakustik
« Antwort #37 am: 22. Jul. 2008, 22:51 »
.
.

Infrabässe sind überall zu hören!
Vorausgesetzt, man ist dazu bereit und will das auch.
Dazu muss man nicht weit fahren, es reicht, wenn man das Fenster öffnet oder mal kurz vors Haus geht.


.
.
Gruß Ingo . . . . . . . . Last FM

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Gehör-Psychoakustik
« Antwort #38 am: 22. Jul. 2008, 23:23 »
Nö, Goa ist schöner!

Gut's Nächtle, Erwin


Ok, dann halt mit Schiff nach Goa. :toolaughing:

Auch gut n8

Offline Höhlenmaler

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1229
  • H ö h l e n m a l e r
    • höhlenmaler
Re: Gehör-Psychoakustik
« Antwort #39 am: 23. Jul. 2008, 00:15 »
Infraschall

 :;055

Die Unwucht in der Drehung der Erde, hörst Du das denn nicht?
Dieses tiefe schwere knirschen...
ein knarrender langanhaltender Ton

« Letzte Änderung: 23. Jul. 2008, 00:18 von Höhlenmaler »
Gruß Ingo . . . . . . . . Last FM

Offline Höhlenmaler

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1229
  • H ö h l e n m a l e r
    • höhlenmaler
Re: Gehör-Psychoakustik
« Antwort #40 am: 23. Jul. 2008, 08:38 »

moin moin

sollte elektronische Musik nur in einem elektronische_Musik_Freunde_Forum besprochen werden?
Oder auch mal dort, wo die Musik weniger bekannt sein dürfte?


Eben habe ich mir die letzten Tracks meines monatlichen eMusic Kontingents runtergeladen und zwar: elektronische Musik


.
Gruß Ingo . . . . . . . . Last FM