Autor Thema: Weniger ist mehr ?!?  (Gelesen 4852 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline beamter77

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • trau`keinem unter 60
Weniger ist mehr ?!?
« am: 20. Mär. 2015, 10:57 »
Habe den HiFi Altar aufgelöst und lebe mit einer Direktübertragung.

Spotify - iPad - ifi iDSD micro - AKG 812.
Überall Musikhören :huepf:
Die Lücke, die man hinterlässt, ersetzt einen vollkommen.
"Ich will frei sein", sprach die Marionette ... und schnitt ihre Fäden durch.
Klug ist jeder. Der eine vorher, der andere nachher.

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #1 am: 20. Mär. 2015, 11:45 »
 Glückwunsch zur Reduktion!

Allerdings... das "ifi-Ding" wäre mir (noch) zu phil und das iPad vT. einen Ticken zu groß...
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline beamter77

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • trau`keinem unter 60
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #2 am: 20. Mär. 2015, 11:51 »
... zu phil ?
Komme mit der Jugendsprache nicht zurecht.
Die Lücke, die man hinterlässt, ersetzt einen vollkommen.
"Ich will frei sein", sprach die Marionette ... und schnitt ihre Fäden durch.
Klug ist jeder. Der eine vorher, der andere nachher.

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #3 am: 20. Mär. 2015, 11:56 »
"phil" ist ein Hinweis auf (noch) zu viel Audiophiles...

...wenngleich es ein (niederohmiger) Beyerdynamic 880 Pro wohl auch getan hätte.  :toolaughing:
« Letzte Änderung: 20. Mär. 2015, 11:59 von pinoccio »
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline beamter77

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • trau`keinem unter 60
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #4 am: 20. Mär. 2015, 11:59 »
Man muss sich Luft nach unten lassen.
 :Eulenspiegel:
Die Lücke, die man hinterlässt, ersetzt einen vollkommen.
"Ich will frei sein", sprach die Marionette ... und schnitt ihre Fäden durch.
Klug ist jeder. Der eine vorher, der andere nachher.

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #5 am: 20. Mär. 2015, 12:06 »
Bei mir wird's eng...  :Eulenspiegel:
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #6 am: 20. Mär. 2015, 14:18 »
Passt, die meiste Kohle in die Lautsprecher investiert.  :,010


Offline Höhlenmaler

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1229
  • H ö h l e n m a l e r
    • höhlenmaler
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #7 am: 20. Mär. 2015, 16:58 »
gefällt mir

Vergleichsweise solltest Du Dir aber neben Spotify einmal 4 Wochen Qobuz anhören.
Du müsstest Dich dort anmelden. Die ersten 4 Wochen sind kostenlos. Wenn Du da nicht rechtzeitig kündigst ist das Abo alledings angenommen.
Ich war von Spotify immer überzeugt.
Allerdings ohne Kopfhörer. Nur über die Anlage mittels Sonos.
Habe mich von Claus B. aus W. überreden lassen es mal mit Qobuz zu versuchen.
Gleiche Tracks in Spotify und Qobuz ausgesucht und mit dem Smartphone als Fernmbedienung umgeschaltet ... Qobuz hat gewonnen.
Leider, das war dann doch irgendwie besser.
Du kannst irgendwie durch "Auflösung" oder "Akuratesse" oder "Durchzeichnung" ersetzen ... Spotify klingt gut, aber Qobuz auf überzeugende Weise auch.
Wollte Claus zuerst n i c h t glauben und dachte nur, der kann mir viel erzählen ....

.

Gruß Ingo . . . . . . . . Last FM

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #8 am: 20. Mär. 2015, 18:41 »
Oder WIMP

https://wimp.de/wweb/index/

Außerhalb vom audiophilen Tüteltüt (was eh immer Einstellungssache des Clients ist und dann noch vom jeweiligen Tonkonserven-Format/Mastering des Anbieters abhängt) findet man bei WIMP "redaktionelle Betreuung".
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #9 am: 20. Mär. 2015, 18:45 »
Passt, die meiste Kohle in die Lautsprecher investiert.  :,010



Pah...53mm Treiber  :;055
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline Höhlenmaler

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1229
  • H ö h l e n m a l e r
    • höhlenmaler
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #10 am: 20. Mär. 2015, 19:10 »
Oder WIMP

https://wimp.de/wweb/index/

Außerhalb vom audiophilen Tüteltüt (was eh immer Einstellungssache des Clients ist und dann noch vom jeweiligen Tonkonserven-Format/Mastering des Anbieters abhängt) findet man bei WIMP "redaktionelle Betreuung".


Ja, Wimp.
Wollte nicht alles ausprobieren, weil ich mit Spotify ja zufrieden war.
Qobuz war mein erster Versuch neben Spotify.
Wimp wird oft erwähnt ...
Bleibe jetzt erstmal bei Qobuz.
Mehr Berichte zu Wimp könnten interessant sein.
Wimp lässt sich in Sonos auch hinzufügen.
Soundcloud nutze ich auch ...

..
Gruß Ingo . . . . . . . . Last FM

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #11 am: 20. Mär. 2015, 19:33 »

Wimp lässt sich in Sonos auch hinzufügen.
Soundcloud nutze ich auch ...

..

Heb doch die Einschränkung mit Apple-Airplay auf...

http://www.iphoneblog.de/2014/08/18/airsonos-sonos-airplay-video/

Damit lassen sich quasi alle Streamingdienste (App auf Apfeldevice vorausgesetzt) aufs Sonos streamen.
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline Höhlenmaler

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1229
  • H ö h l e n m a l e r
    • höhlenmaler
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #12 am: 21. Mär. 2015, 06:46 »
Ich habe keine Einschränkung in Sonos.
Alles das, was ich einbinden möchte, habe ich in Sonos. Wimp könnte ich auch einfügen. SoundCloud, Qobuz, ein Internetradio, angeschlossene Festplatten, ein NAS, Amazon, vormals Spotify, Last.FM ... das funktioniert doch alles ... Airplay will ich nicht.
Wäre doch Unsinn. Sonos bietet doch schon alles zum Musikhören .

.

.
« Letzte Änderung: 21. Mär. 2015, 06:48 von Höhlenmaler »
Gruß Ingo . . . . . . . . Last FM

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #13 am: 21. Mär. 2015, 07:51 »
Ich befürchte nur, die Bedienung oder GUI über Sonos ist nicht die gleiche, wie wenn man z.B. WIMP  direkt über deren Tab-App bedient. Möglich, dass das dann eingeschränkt ist bzw. angesprochener redaktioneller Anteil vlt. gar nicht vorhanden. Ich will z.B. nicht nur Musik hören, sondern auch etwas über Künstler erfahren oder mich "treiben" lassen, um unbekannte Dinge kennenzulernen. Es sind ja diesbezüglich nicht mal die Apps von Android und Apple gleich. Was passiert beim Sonos mit wimpschen Offlineinhalten?

Spotify kann z.B. mein Denon - kann mich mit meinem Account anmelden. Die Bedienung ist aufs Nötigste beschränkt und eher ein Ärgernis oder schlechter Witz. Aber der Denon kann Airplay... :-)

(Airplay ist auch bei einem gerooteten Android-Device möglich)
« Letzte Änderung: 21. Mär. 2015, 08:13 von pinoccio »
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline Höhlenmaler

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1229
  • H ö h l e n m a l e r
    • höhlenmaler
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #14 am: 21. Mär. 2015, 09:32 »
Informationen zu den Musiker stehen auch in Sonos und den darin eingebundenen Anwendungen bereit. Mal mehr und mal weniger umfangreich. Auch Listen zu ähnlicher Musik und Musikern, Querverweise. Aber, ich nutze das im Grunde nie. Wenn ich mir irgendwas in Sonos ausgesucht habe, ob Radio oder Musik aus einem Stream lese ich fast immer wie jetzt hier in Foren. Oder Nachrichten ... Wenn andere User Musik vorstellen höre ich mir die auch gerne an. Auch mit SoundCloud !!!
Apple möchte ich nicht, auch wenn ich in meiner Nachbarschaft erleben kann, wie ein Musikfreund mit seiner Anlage Apple und Roswitha da eingebunden hat.
Ich bleibe auch ohne Apple gut unterhalten.
Aber ich glaube schon, das die Apple Welt wenn man sich darauf einlässt gut funktionieren kann?
Ich beobachte aber das es in dieser LaRosita Welt auch schon mal hakelt, wenn die User keine Fachleute sind. Also ich wills nicht und Sonos bietet mir schon sehr viel mehr als ich am Ende nutze.
Gruß Ingo . . . . . . . . Last FM

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #15 am: 21. Mär. 2015, 10:01 »
Naja, wenn man das Roswita-Zeuchs (die unnötige Kompliziertheit bei gleichzeitiger Komforteinschränkung dieses Systems werd ich als Pragmatikerhirnchen wohl nie verstehen...) weglässt, funktioniert der Apfelkram ganz gut. Speziell die Musik-Apps sind nmE "liebevoller" gemacht. Ich weiss aber nicht genau, in wie weit sich das geändert haben könnte. Bin seit einem Jahr komplett veräppelt  :rolfl2:
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline beamter77

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • trau`keinem unter 60
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #16 am: 21. Mär. 2015, 10:41 »
Ich bleibe bei Spotify.
Vergleichen ist für mich gestern.  :huepf:

http://www.youtube.com/watch?v=Ek1TR6Z5y9A&sns=em

Sitzen durch Hören ersetzen.  :;049

Die Lücke, die man hinterlässt, ersetzt einen vollkommen.
"Ich will frei sein", sprach die Marionette ... und schnitt ihre Fäden durch.
Klug ist jeder. Der eine vorher, der andere nachher.

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #17 am: 23. Mär. 2015, 06:17 »

http://www.youtube.com/watch?v=Ek1TR6Z5y9A&sns=em

Sitzen durch Hören ersetzen.  :;049

Ich ersetze hören und sitzen durch liegen...

...und ertappe mich dabei immer öfter mit einem Kopfhörer. "Vergessenes" Abhörgerät...!?
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline beamter77

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • trau`keinem unter 60
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #18 am: 23. Mär. 2015, 06:49 »

Ich ersetze hören und sitzen durch liegen...
...und ertappe mich dabei immer öfter mit einem Kopfhörer. "Vergessenes" Abhörgerät...!?

Für mich ist Kopfhören Intensivhören.
Im abgedunkelten Raum mit "Augen zu".
Mit etwas Konzentration entstehen dreidimensionale Bilder,
soweit es die Software zulässt.

Dabei ist ein 812er von AKG besonders hilfreich.
Die Lücke, die man hinterlässt, ersetzt einen vollkommen.
"Ich will frei sein", sprach die Marionette ... und schnitt ihre Fäden durch.
Klug ist jeder. Der eine vorher, der andere nachher.

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #19 am: 23. Mär. 2015, 07:07 »
Sehe gerade, es gibt Kopfhörer von Magnat. Vlt. sollte ich mal damit versuchen.... :rolfl2:
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline beamter77

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • trau`keinem unter 60
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #20 am: 23. Mär. 2015, 07:55 »
Die sittliche Hörreife schreitet langsam voran.
Magnet für den Anfang geht voll in Ordnung.
 :;070
Die Lücke, die man hinterlässt, ersetzt einen vollkommen.
"Ich will frei sein", sprach die Marionette ... und schnitt ihre Fäden durch.
Klug ist jeder. Der eine vorher, der andere nachher.

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #21 am: 23. Mär. 2015, 09:31 »
Naja, ohne Magnete gehts bei den meisten Tröten nicht (richtig)

Ich weiß nur noch nicht, von welchen der 4 Pro-Studio-Kopfzwingen ich mich trennen sollte...
« Letzte Änderung: 23. Mär. 2015, 09:40 von pinoccio »
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline beamter77

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • trau`keinem unter 60
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #22 am: 23. Mär. 2015, 12:23 »
Ich bin mir sicher, du triffst die richtigen Entscheidungen.
Die Lücke, die man hinterlässt, ersetzt einen vollkommen.
"Ich will frei sein", sprach die Marionette ... und schnitt ihre Fäden durch.
Klug ist jeder. Der eine vorher, der andere nachher.

Offline Matt

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 196
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #23 am: 04. Apr. 2015, 20:26 »
Für mich ist Kopfhören Intensivhören.
Im abgedunkelten Raum mit "Augen zu".
Mit etwas Konzentration entstehen dreidimensionale Bilder,
soweit es die Software zulässt.

Dabei ist ein 812er von AKG besonders hilfreich.

Ist bei mir ebenso, deshalb liebe ich auch das Abhören via KH.
Horst, jetzt noch nen Stax und Du bist "Zuhause" angekommen...... ;)
Liebe Grüße,
Matthias

Offline beamter77

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • trau`keinem unter 60
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #24 am: 06. Apr. 2015, 10:04 »
Dieses "bezahlbare" Set von Stax konnte ich mal zum 812 er gegenhören.
Da blieb Stax zweiter Sieger.
Dazu nicht ipadfähig.

http://www.hifi-im-hinterhof.de/hifi/kopfhoerer/kopfhoerer-sets/srs-4170-set.html
Die Lücke, die man hinterlässt, ersetzt einen vollkommen.
"Ich will frei sein", sprach die Marionette ... und schnitt ihre Fäden durch.
Klug ist jeder. Der eine vorher, der andere nachher.

Offline Matt

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 196
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #25 am: 06. Apr. 2015, 10:23 »
Horst, dass dem so war, kann alleinig nur Deinem AZ entsprechend schlechten Gehör geschuldet sein.... :;070
Ok, die fehlende IPad Andockmöglichkeit lasse ich aber vorbehaltlos gelten.  :Freunde:
Liebe Grüße,
Matthias

Offline beamter77

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • trau`keinem unter 60
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #26 am: 06. Apr. 2015, 11:26 »
Jo, ich höre schlecht.
Sagt mein Frau schon seit 40 Jahren. :;057
Die Lücke, die man hinterlässt, ersetzt einen vollkommen.
"Ich will frei sein", sprach die Marionette ... und schnitt ihre Fäden durch.
Klug ist jeder. Der eine vorher, der andere nachher.

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #27 am: 07. Apr. 2015, 17:32 »
Bei Kopfzwingen scheint es auch ein "audiophiles Me(e)(h)r" zu geben, welches nur im Gefühlsbereich unendliche Maßstäbe findet  :,010
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline beamter77

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • trau`keinem unter 60
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #28 am: 07. Apr. 2015, 17:49 »
Wer sich für 1000 Euro mehr ein gutes Gefühl verschaffen kann, soll es tun.  :huepf:
Die Lücke, die man hinterlässt, ersetzt einen vollkommen.
"Ich will frei sein", sprach die Marionette ... und schnitt ihre Fäden durch.
Klug ist jeder. Der eine vorher, der andere nachher.

Offline Höhlenmaler

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1229
  • H ö h l e n m a l e r
    • höhlenmaler
Re: Weniger ist mehr ?!?
« Antwort #29 am: 25. Apr. 2015, 18:55 »
Heute ist der 25 April 2015
... seit dem letzten Beitrag sind schon wieder ein paar Tage vergangen.
In der Zwischenzeit wirklich keine Beiträge!
Das ist also eine geringe Menge, die schwer wiegt.
Noch weniger wird kaum möglich sein.
Heute Nachmittag war ich mal wieder mit meinem
mobilen DAB Radio Empfänger zufrieden.


... und das sind die dazu passenden In Ear Kopfhörer

Gruß Ingo . . . . . . . . Last FM