Autor Thema: TA für Technics SL-1710 (Mk I)  (Gelesen 6831 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline timo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
TA für Technics SL-1710 (Mk I)
« am: 21. Jun. 2012, 00:07 »
Hallo allerseits,

ich bin günstig an einen Technics SL-1710 in der Ur-Version geraten, leider mit weitgehend verbrauchter Nadel. Ersatznadeln für das vorhandene System AKG P25 MD gibt es leider nicht mehr.

Als Ersatzsystem wurde mir das Audio Technica AT-110 E empfohlen. Leider wird auch das inzwischen nicht mehr hergestellt und ist nur noch vereinzelt als Restbestand erhältlich. Einerseits scheint das die Preise nach oben zu treiben (üblich sind inzwischen 60 €, vor einiger Zeit war es noch für knapp über 40 € erhältlich), andererseits befürchte ich auch hier demnächst einen Engpass bei Ersatznadeln.

Frage: Kann mir jemand ein HiFi-taugliches (Nicht-DJ-)System für den Technics empfehlen, möglichst in der Preisklasse bis 50 € und mit einigermaßen gesicherter Ersatznadel-Versorgung? Da sich die Tonarmhöhe nicht verstellen lässt, ist es wichtig, daß die Höhe passt. Soweit ich es in Erfahrung bringen konnte, ist das ehemals montierte Originalsystem EPC-270 C 18 mm hoch.

Viele Grüße und vielen Dank,
Timo

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: TA für Technics SL-1710 (Mk I)
« Antwort #1 am: 21. Jun. 2012, 23:20 »
Servus, warum kein DJ System?
Bin ja kein Analogspezi, aber wenn es günstig sein soll, warum nicht, da gibt es jedenfalls sicher lange Ersatznadeln für.

Grüße Gerd

Offline timo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: TA für Technics SL-1710 (Mk I)
« Antwort #2 am: 24. Jun. 2012, 09:48 »
Hallo Gerd,

Du erwischst mich auf dem falschen Fuß, denn wenn ich ehrlich bin, weiß ich nicht genau, wie sich DJ- und HiFi-TA unterscheiden. Mir ist dunkel in Erinnerung, daß erste zugunsten von Scratch-Tauglichkeit Kompromisse beim Klang machen. Wenn die allerdings nicht gravierend sind, ist Dein Vorschlag eine Überlegung wert. Das Argument der Nadel-Versorgung ist ja nicht von der Hand zu weisen.

Hast Du selbst Erfahrungen mit DJ-Systemen im Heim-Einsatz?

Gruß,
Timo

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: TA für Technics SL-1710 (Mk I)
« Antwort #3 am: 24. Jun. 2012, 18:43 »
Na ja, ich sehe das immer im Bezug auf die Gesamtperformance. Genauso wenig wie ich an einer sehr gut auf und eingestellten Anlage einen Glasscherben die Rille abtasten lassen würde, genauso wenig würde ich Preis/Leistungsbezogen überproportional für einen Abnehmer ausgeben.
Um von einem Qualitätsverlust im Bezug auf ein DJ-System zu reden müsste man erst die ganze Kette davor kennen.
Bei einer durchschnittlichen Gebrauchsanlage sehe ich da kein Problem.
Bei dem von dir anvisierten Preis ist der Spielraum auch nicht so groß. Und vor allem kennt man, ich ja deine Hörvorlieben nicht, denn du entscheidest ob es dir gefällt, und da muss nicht gleich teurer auch besser sein.
Ich hätte bei deinen Vorgaben kein Problem mal z.B. ein Shure drunter zu schrauben.
Sollte man aber auch wissen was bei dir dann die Entzerrung leistet?
Bezüglich der Höhe würde ich jetzt auch nicht Haare spalten, sind ja auch nicht alle Platten gleich dick.  ;)
Wenn es mehr fehlt kann man auch über die Tellermatte noch etwas anpassen.

L.G. Gerd

Offline Höhlenmaler

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1230
  • H ö h l e n m a l e r
    • höhlenmaler
Re: TA für Technics SL-1710 (Mk I)
« Antwort #4 am: 26. Jun. 2012, 20:13 »
Hallo

spontan weiß ich jetzt auch nicht ... aber
--> http://www.hifi-wiki.de/index.php/Technics_SL-1710  
--> Tonabnehmer: Technics EPC-270 C-II (MM-Standardystem als Erstausrüstung) deswegen
--> http://www.hifi-wiki.de/index.php/Technics_EPC-270_C-II  --> runterscrollen
--> und dann wird dort im hifi-wiki unten auf der Seite empfohlen:
--> Ersatznadel für TECHNICS EPC 270 C 270C II, spärischer Schliff, NEU + OVP !    
--> die würde ich erstmal probieren. Sicher gibts "bessere" Nadeln. Aber diese TECHNICS EPC 270 C 270C II, spärischer Schliff passen zu diesem Dreher.
Nadeln, bzw die Systeme müssen immer zum Arm passen (Nadelnachgiebigkeit, eff. Tonarmmasse).  Die Anschlüsse, Verbindung Headshell - Tonarm sind genormt. Das Sytem muss
unter der Headshell montiert werden.
--> http://www.phonophono.de/Yhifi_tonabnehmer.php3?Kennung=
auf PhonoPhono wird alles erklärt. Dort gibts auch jede Menge Tonabnehmer die zu Deinem Dreher passen dürften. Auch günstige.

Viel Glück

.
« Letzte Änderung: 26. Jun. 2012, 20:16 von Höhlenmaler »
Gruß Ingo . . . . . . . . Last FM

Offline timo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: TA für Technics SL-1710 (Mk I)
« Antwort #5 am: 27. Jun. 2012, 15:15 »
Um von einem Qualitätsverlust im Bezug auf ein DJ-System zu reden müsste man erst die ganze Kette davor kennen.
Bei einer durchschnittlichen Gebrauchsanlage sehe ich da kein Problem.

"Durchschnittliche Gebrauchsanlage" trifft es ganz gut, Yamaha AX 596 plus Sennheiser HD 570 (Boxen hab' ich auch, aber die zählen nicht. :-)).

Ich mach' mich in Sachen DJ-Systeme noch mal schlau, danke jedenfalls schon mal für den Tipp.

--> Ersatznadel für TECHNICS EPC 270 C 270C II, spärischer Schliff, NEU + OVP !    
--> die würde ich erstmal probieren. Sicher gibts "bessere" Nadeln. Aber diese TECHNICS EPC 270 C 270C II, spärischer Schliff passen zu diesem Dreher.

Das würde ich sofort machen, aber das Originalsystem ist leider nicht mehr vorhanden, nur noch das oben erwähnte AKG.

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: TA für Technics SL-1710 (Mk I)
« Antwort #6 am: 27. Jun. 2012, 18:25 »
Hast du den Shure-Link geklickt, das sollte zumindest für den Yamaha Eingang ganz gut passen.
Was ist den am Technics für ein Arm dran?

L.G. Gerd

Offline timo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: TA für Technics SL-1710 (Mk I)
« Antwort #7 am: 29. Jun. 2012, 00:07 »
Was ist den am Technics für ein Arm dran?

Der Originalarm, S-förmig, 16 g.