Autor Thema: Linux Musikplayer  (Gelesen 4489 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline steos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Linux Musikplayer
« am: 21. Feb. 2011, 19:21 »
Hallo

Da ich Linux Ubuntu mag und eigentlich sehr zufrieden bin, suche ich nun einen Musikplayer der den Luxus von Amarok
aber die direkte Ausgabe an Alsa beherrscht.
Amarok baut ja auf Xine oder Gstreamer auf leider sind die Engines nicht gerade top was die Klangqualität angeht.
Audacious gibt gleich auf Alsa aus und es klingt gleich besser. Leider ist Audacios eher bescheiden mit seiner Ausstattung und der Musikarchivsuche.

Welche Erfahrungen habt ihr so gemacht mit Linux-Audio??

lg
  steos

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Linux Musikplayer
« Antwort #1 am: 22. Feb. 2011, 15:58 »
Gibt anscheinend nicht allzu viele Linux User hier.  :;004

Kann mangels Eigenerfahrung nix beitragen, außer einen Link zu einer Player Übersicht

L.G. Gerd

Offline steos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Re: Linux Musikplayer
« Antwort #2 am: 22. Feb. 2011, 19:43 »
Hallo

Jajaja die Linux User.
Danke für den Link habe schon x Player durchgetestet .

Fazit:
Amarok ++super Style und Komfort --kein Alsa direct Play
Audacious ++Alsa direct Play --mau mau Komfort
Alsa Player ++Alsa direct Play --mini Player
Aqualung ++1A Jack support --Datenbank verwaltung merkwürdig
Guayadeque ++guter Style super Datenbankverwaltung Asla direct Play
Rhythmbox mag ich einfach nicht
Songbird gleich wie Rhythmbox

usw..

bin mit Guayadeque gerade gut bedient scheint mein Player zu werden

lg
  steos

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Linux Musikplayer
« Antwort #3 am: 22. Feb. 2011, 20:23 »
Dem Namen nach würde ich ja zu Clementine greifen.  :,010

Offline steos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Re: Linux Musikplayer
« Antwort #4 am: 22. Feb. 2011, 20:39 »
Hallo

Linux und die Namensgebung  :toolaughing: :toolaughing:

lg
  steos

Offline steos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Re: Linux Musikplayer
« Antwort #5 am: 23. Feb. 2011, 19:14 »
Hallo

 :cry: :cry: :cry: :cry: mein Guayadeque nutzt auch den sch..... GStreamer
oh geht nur der Audacious mit direct Alsa Play??

lg
  steos

PS: so weing Linux User :;055

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Linux Musikplayer
« Antwort #6 am: 23. Feb. 2011, 20:37 »
An was liegt es eigentlich bei Linux, das die Player unterschiedlich klingen?

Offline aktivposten

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 574
    • HiFi-Studio für aktive Lautsprechertechnik
Re: Linux Musikplayer
« Antwort #7 am: 23. Feb. 2011, 23:08 »
PS: so weing Linux User :;055


Ja, für mich völlig unverständlich nach sechs Monaten Kopfschütteln über dieses OS  :,010
Gewerblicher Teilnehmer
http://www.aktivposten.net

Offline steos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Re: Linux Musikplayer
« Antwort #8 am: 24. Feb. 2011, 08:14 »
Hallo

lt meinen Milchmädl Überlegungen:

Player --> Engine/Soundserver -->Sample Rate Converter -->Mixer -->Soundkarte

Engine Soundserver (Xine,GStreamer, Pulse Audio..) klingen auch schon unterschiedlich
Sample Rate Converter habe ich auch schon ausgeschalten bringt nichts
beim Mixer weiss ich nicht wie ich den umgehe
Soundkarte brauch ich

zb. der Audacious Player gibt seine Daten gleich zur Soundkarte weiter er hat seine eigenen Decoder Plug`s eingebaut.
Ist der Player aktiv blockiert er gleich die Soundkarte.

@Gerd
du hast auch mit dem "schlechten" Amarok gehört.  :;036
Die Unterschiede sind jetzt nicht so gross aber es gibt sie  :;111

@aktivposten
was stört den so??

lg
  steos

 

Offline aktivposten

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 574
    • HiFi-Studio für aktive Lautsprechertechnik
Re: Linux Musikplayer
« Antwort #9 am: 24. Feb. 2011, 09:27 »
Hallo,

man hat ein Problem und findet 20 HowTo im Netz die sich alle zu 100 % voneinander unterscheiden, und natürlich funktioniert manchmal gar keine der angebotenen Lösungen. Hat man genug herumgespielt geht irgendwann nix mehr und eine Neuinstallation ist fällig.

Man muss schon sehr, sehr tief in die Materie einsteigen um ein 99 % Ergebnis zu bekommen.

Gruß
Holger
Gewerblicher Teilnehmer
http://www.aktivposten.net

Offline steos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Re: Linux Musikplayer
« Antwort #10 am: 24. Feb. 2011, 11:07 »
Hallo

hast nicht Unrecht!
aber es gibt halt Lösungen auf mehreren Wegen.
Würde auch zu Windows mit Foobar wechseln aber mein Ubuntu läuft gerade so gut  :;036

lg
  steos

Offline sommerfee

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1141
Re: Linux Musikplayer
« Antwort #11 am: 25. Feb. 2011, 18:03 »
man hat ein Problem und findet 20 HowTo im Netz die sich alle zu 100 % voneinander unterscheiden, und natürlich funktioniert manchmal gar keine der angebotenen Lösungen. Hat man genug herumgespielt geht irgendwann nix mehr und eine Neuinstallation ist fällig.

Und wo ist da jetzt der Unterschied zu Windows? Oder...?

Daß jeder, der meint, er hätte irgendwas irgendwie hinbekommen, neuerdings ein Howto auf seinem Blog hinterläßt, egal wie krank die Lösung ist, hat doch mehr mit dem Verhalten der Netzuser als mit dem behandelten und "gelösten" Problem zu tun, oder?

Letztens mußte ich z.B. auf einem Windows-Rechner den AHCI-Treiber nachträglich installieren. Da hatte ich genau obriges Problem.

Offline aktivposten

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 574
    • HiFi-Studio für aktive Lautsprechertechnik
Re: Linux Musikplayer
« Antwort #12 am: 25. Feb. 2011, 18:31 »
Und wo ist da jetzt der Unterschied zu Windows? Oder...?

Das meistens nicht so viele Wege zum Ziel, oder auch nicht, führen.

Daß jeder, der meint, er hätte irgendwas irgendwie hinbekommen, neuerdings ein Howto auf seinem Blog hinterläßt, egal wie krank die Lösung ist, hat doch mehr mit dem Verhalten der Netzuser als mit dem behandelten und "gelösten" Problem zu tun, oder?

Jeder ist der Meinung seine Lösung ist hervorragend. Man muss sich ja nur mal die Ergebnisse mancher Programmierer ansehen  :,010

Letztens mußte ich z.B. auf einem Windows-Rechner den AHCI-Treiber nachträglich installieren. Da hatte ich genau obriges Problem.

Und wo hast du zuerst gesucht? Google oder Technet?
Gewerblicher Teilnehmer
http://www.aktivposten.net

Offline steos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Re: Linux Musikplayer
« Antwort #13 am: 08. Mär. 2011, 15:05 »
Hallo

und es geht doch  :aetsch:

so als Player den Guayadeque (Foobar like) und bei Outout Device Alsa hw:0,0 (hw:deine Soundkarte,Ausgang) eintragen.
Im Terminal cat /proc/asound/cards  gibt es die Info der Soundkarte
Im Terminal cat /proc/asound/cardX/pcmYp/sub0/hw_params bekommst du was deine Soundkarte gerade spielt X=deine Soundkarte Y=der Ausgang

lg
  steos

PS ein Danke an den  :anbet: noeffred :anbet: aus dem HFAT