Autor Thema: Foobar Fragen  (Gelesen 4282 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kawa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 263
Foobar Fragen
« am: 16. Sep. 2009, 09:26 »

Morjen!

Eine Frage in die Runde: ich möchte mir gerne in  mein Wohnzimmer einen Multimedia-PC
stellen, da ich das Gefummel mit CDs satt habe. Gedacht hatte ich an den ASRockION330.
Ich fahre im Wohnzimmer ein 5.1 System (optional auch 6.1 möglich). Für Stereo sollte Foobar und Convolver ja kein Problem sein, aber wie sieht es aus mit DVD Wiedergabe?
Ist es irgendwie möglich, Foobar dazu zu bewegen die x-kanalige Tonspur einer DVD mit
Convolver zu bearbeiten und als DTS Stream an einen AVR Receiver weiterzuleiten. Darüber
hinaus müsste durch die Signalbearbeitung eine Latenz der Tonspur entstehen, die es auf der Bildseite auszugleichen gälte. Gibt es hierfür eine Lösung? Dann, wie sieht die CPU-Belastung durch Foobar  mit Convolver aus? Der AsRock arbeitet mit Intel Atom 1.6GHz DoubleCore, eventuell auf 2.1GHz tunebar. Hat einer so ein Setup, in dem das beschriebene umsetzbar ist?

Grüße

Kawa

Offline April Wine

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1218
Re: Foobar Fragen
« Antwort #1 am: 17. Sep. 2009, 07:55 »
Hi Kawa,
viel kann ich zu deiner Anfrage nicht beitragen.
Ich habe ein Pentium DualCore mit 2,5 GHz und meine CPU-Auslastung liegt für Foobar unter 10%, allerdings fahre ich kein Surroundsystem, sondern nur Stereo.

Unter HydrogenAudio > Foobar2000 gibt es Antworten bzgl. Multichannel. Habe ich mich aber nie mit beschäftigt.

Gruss Stefan

Offline Kawa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 263
Re: Foobar Fragen
« Antwort #2 am: 17. Sep. 2009, 08:07 »
Besser wenig wie gar nichts. Danke erstmal. Ich werde wohl selbst ran und dann kann hoffentlich ich was beitragen.

Grüße

Kawa

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Foobar Fragen
« Antwort #3 am: 17. Sep. 2009, 13:07 »
Da findest du ein paar Teilantworten. http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?f=28&t=864&start=30
Aber ev. läutest du mal nach Uli und Klaus. ;)

Ich pers. bin ja etwas skeptisch ob es den erheblichen Aufwand für Mehrkanal überhaupt braucht. Hängt halt IMHO auch vom Gesamtsystem und dessen Nutzung ab. Was ist den schon groß an mehrkanaligem Musikmaterial am Markt das den Aufwand lohnt?
Aber darum gehts ja nicht, sorry.

Wenn du dich da rein hängst,  :resp:, werden sicher einige von deinen diesbezüglichen Erfahrungen profitieren können. Also lass dich bloß nicht bremsen. :;008

Grüsse Gerd

Offline Kawa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 263
Re: Foobar Fragen
« Antwort #4 am: 17. Sep. 2009, 13:46 »


Naja, die Kisten stehen doch eh rum, wenn es möglich ist, das Ganze per Stream über eine Leitung an den AVR vorentzerrt weiterzugeben, ist das doch wenig Aufwand. Aber ganz klar, die Priorität liegt auf Stereo. Ich werde beichten äh berichten.

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Foobar Fragen
« Antwort #5 am: 11. Okt. 2009, 22:31 »
Und wie schauts aus, mitten drinnen oder noch davor?  :floet:

Grüsse Gerd

Offline Barnie@home

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 676
Re: Foobar Fragen
« Antwort #6 am: 14. Okt. 2009, 12:00 »
Ha! Ich denke auch schon seit geraumer Zeit an solch eine Lösung - hab sogar den gleichen PC wie du ausgesucht! Allerdings würde ich die Sache vorerst nur in Stereo fahren, denn für Mehrkanal geht's meines Wissens noch nicht so wie du dir das vorstellst. Siehe die Diskussion im Acourate Thread zwischen Verrückter und U. Brüggemann...

Offline Kawa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 263
Re: Foobar Fragen
« Antwort #7 am: 16. Okt. 2009, 09:10 »
Zwischenbericht:

Board, Festplatte, Speicher, RAM und DVD-Brenner sind da. Mini ITX ist winzig!!! Heute gehe ich mein Gehäuse von der Post abholen (was denken die Postboten eigentlich, wann normale Arbeitszeit ist). Wer die Farbe errät, darf sich was wünschen .... Den PC möchte ich per Netz oder Bluetooth vom Notebook aus steuern. Leider hab ich noch ne Röhre, da muss ich noch einen Konverter kaufen, um den PC an den Schirm zu koppeln.

So, dann wird das alles zusammengeschustert (Bilder folgen), XP aufgesetzt (ich freu mich  :wallbash:, eigentlich will ich lieber ein Linux draufwerfen, aber Foobar läuft wohl nur unter XP, aber ich schmeiss trotzdem noch ein Ubuntu drauf). Dann geht´s an´s Eingemachte, sprich Software, messen, Convolver u.s.w.. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Ich erwarte jetzt auch den Zuschnitt meines Centers jeden Tag. Hab mir den Luxus erlaubt, den Zuschnitt bei SpeakerSpace fräsen zu lassen. Man ist ja nicht mehr der Jüngste und die Zeit in der Kalten Kellerwerkstatt ist nicht gut für meine Gelenke  :cry:!


Tja, es gibt einiges zu tun, wenn jetzt noch mein blöder Rasen das Wachsen endlich einstellen würde, hätte ich auch mehr Zeit.

Aber für die nächsten zwei Wochen hab ich erst mal Urlaub, da hör ich mir nur das Meeresrauschen an. Sozusagen echte Wellenfeldsynthese!

Grüße

Kawa

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Foobar Fragen
« Antwort #8 am: 16. Okt. 2009, 12:19 »
Na dann gute Erholung dem Zugvogel.

Grüsse Gerd

Offline banboon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Foobar Fragen
« Antwort #9 am: 23. Mär. 2012, 12:02 »
Also meine Erfahrungen mit Foobar sind alle sehr gut. Gerade die neueren Versionen verbrauchen bei mir weniger Prozessorlast!