Autor Thema: EAC/fOOBAR  (Gelesen 3998 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hardy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 111
EAC/fOOBAR
« am: 21. Feb. 2009, 21:50 »
Hallo !

Könnte mir mal jemand helfen ?

Ich habe mit EAC eine CD auf ein (externes) Laufwerk gerippt.
Nun erscheinen -bei meinem ersten Abspielversuch mit Foobar- alle Tracks aufgelistet.

Wie muss ich rippen, um das Album als Ganzes abzulegen ?

Und wie geht das mit den Albumcovers, gibt es die woanders als auf freedb ?

Kann man Foobar auf Deutsch umstellen ?

Ich bin da etwas unbedarft  :floet:

Danke im voraus, Hardy

PS: EAC und FOOBAR von nder allabout-HP, Download heute

Edith : Frage eingefügt
« Letzte Änderung: 21. Feb. 2009, 21:52 von Hardy »

Offline inthro

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4106
  • fest Verschnürter
Re: EAC/fOOBAR
« Antwort #1 am: 21. Feb. 2009, 22:46 »
Hallo Hardy,


die Version von EAC ist im Forendownload aktuell, von foobar gibt inzwischen eine 0.9.6.2: http://www.foobar2000.org/?page=Download#components
Aber das hat eigentlich nichts mit deinen "Problemen/Fragen" zu tun. Nur der Info halber.



Zitat
Nun erscheinen -bei meinem ersten Abspielversuch mit Foobar- alle Tracks aufgelistet.

Wie muss ich rippen, um das Album als Ganzes abzulegen ?

Die Optik und Funkton der Oberfläche kann man sich nach Belieben (und Zeit....man kann sich da echt totbasteln) gestalten. Das ist also keine Frage des Rippens. Eher eine Frage der Einstellung im foobar und des "tagging".
Was du mit "das Album als Ganzes ablegen" meinst, versteh ich grad nicht....  ??
Wie archiverst du denn?

Bei mir sieht es momentan so aus (ohne weitere plugins):




Die Bilder der Cover suche ich mir händisch aus dem Netz. Es gibt aber verschiedene tools,um das ein wenig zu automatisieren.

Wie zB: http://sourceforge.net/projects/album-art/

Mit ein bischen Bastelei könnte es dann auch so aussehen:



Aber die Variationen sind mehr als vielfältig, da frei gestaltbar. Einige Beispiele: http://foobar-users.de/index.php?topic=5.0

Foobar auf deutsch ist mir nicht bekannt....


Grüsse, Andy


« Letzte Änderung: 21. Feb. 2009, 22:53 von inthro »
Nichts verhindert den Genuss so wie der Überfluss.
Michel Eyquem de Montaigne


Offline Höhlenmaler

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1230
  • H ö h l e n m a l e r
    • höhlenmaler
Re: EAC/fOOBAR
« Antwort #2 am: 22. Feb. 2009, 08:49 »

Wie muss ich rippen, um das Album als Ganzes abzulegen ?

Was du mit "das Album als Ganzes ablegen" meinst, versteh ich grad nicht....  ??




moin
ich nehme mal an, er meint, daß er die ausgewählten Tracks im Fenster von Foobar sieht und jetzt nicht weiss, wie es weitergeht.

Ich sitze zwar hier unter Linux, aber wenn ich mich erinnere, dann werden die ausgewälten Tracks markiert,. Mit rechtsklick, was ja nicht jedem Windows User bekannt ist.

Dann gibts entweder einen sichtbaren Knopf oben in der Auswahlleiste, der zu drücken ist. Dann erscheint ein Menue. Darin kann der Ort festgelegt werden, wohin die gerippten Tracks abgelegt werden. Zuvor musst Du noch festlegen, in welches Formal Foobar Deine Tracks wandeln, oder eben nicht wandeln soll. Das ist in einem Auswahlmenue, ganz oben in der Leiste links. Hab jetzt grade keine Erinnerung wie sich das nennt. Optionen oder Konfiguration oder Einstellungen oder so ähnlich.

Dort findest Du alle Formate, die in Foobar zur Verfügung stehen. *.ogg - *.flac - *.wav - usw usw
Zu jedem Format dazu zeigt Foobar dort auch an, mit welchem Komprimierungsgrad Du Deine Files ablegen willst.

Am besten, Du machst Dich mal ein paar Minuten mit Foobar vertraut, indem Du alle Einstellmöglichkeiten anschaust. Oben links in der
obersten Leiste, sind die Einstellungen, die vielfältigen Optionen Foobar an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.


gruß ingo
Gruß Ingo . . . . . . . . Last FM

Offline Hardy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 111
Re: EAC/fOOBAR
« Antwort #3 am: 22. Feb. 2009, 13:32 »
Hallo Andy und Ingo !

Wenn man mal die 50 überschritten hat, ist das nicht mehr so leicht  ??

Nun, was meine ich mit "als Ganzes" ?

Ich hab mir halt vorgestellt, dass nach dem Rippen das Album als
"MILES DAVIS / doo-bop" auf der Festplatte erscheint und
erst nach dem Anklicken die einzelnen Tracks erscheinen.

Gestern hab ich 3 CDs gerippt und hatte dann circa 30 Einträge
auf meiner externen Platte; drei hätten es -nach meiner oben
dargestellten Meinung- sein sollen

Ich will circa 900 CDs auf eine e-sata transferieren (das soll meine Frau
machen, die arbeitet im Home-Office) dann das Ganze auf ein NAS.
Abspielen will ich später über einen kleinen PC mit Touch-screen,
der digital in den Lyngdorf reingeht...
Bloss, damit Ihr wisst, was ich vorhabe.

Scheint alles nicht so ganz einfach zu sein...

Also, wie ich rippe (1:1) weiss ich und die Daten
finden auch auf die externe HDU, ich hätte aber gerne
nur den Album-Namen und nicht gleich alle Tracks zur
Ansicht, if possible...

Der sourceforge-Link schaut gut aus, und wie ich gestern
noch gelesen habe, gibt es foobar nicht auf Deutsch
(das ist wie beim Lyngdorf  :;050).

Wenn also jemand noch einen Tip hat...

Danke, Hardy

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: EAC/fOOBAR
« Antwort #4 am: 22. Feb. 2009, 13:54 »
Hab zwar 0,0 Erfahrung mit Foobar, aber denke Grundsätzlich wird es ähnlich wie andere entsprechende Player sein, zumindest was Darstellungsoptionen
betrifft.
Wie das Zeug auf der Festplatte abgelegt/organisiert ist, sollte eigentlich im Betrieb unerheblich sein.
Wesentlich ist doch das Interface, die Oberfläche des Players, also das was du beim hören sehen willst, und denke da stehen dir alle bekannten Optionen offen.
Ich nutze bei iTunes im Alltags/Dauerbetrieb so gut wie ausschließlich die Albendarstellung, weil diese auch den Gewohnheiten im Umgang mit CDs entspricht.
Also lass ich den Player nach Alben sortiert anzeigen, genauso gut könnte man aber auch nach Interpret, Genre, .......usw. anzeigen/sortieren lassen.
Das dies bei Foobar möglich entnehme ich Andys zweitem Bild. ;)

Grüsse Gerd


Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: EAC/fOOBAR
« Antwort #5 am: 22. Feb. 2009, 14:08 »
Wenn ich nicht irre haben aber natürlich auch Foobarnutzer ihre Alben mal grundsätzlich in entsprechenden Ordnern. Inwieweit EAC das automatisiert wie iTunes macht/kann weiß ich nicht.
iTunes legt das auf der Festplatte z.B. so ab.



Grüsse Gerd

Offline Höhlenmaler

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1230
  • H ö h l e n m a l e r
    • höhlenmaler
Re: EAC/fOOBAR
« Antwort #6 am: 22. Feb. 2009, 14:09 »
In Foobar werden Coverbilder angezeigt. Das kann man einstellen. Wo, weiss ich jetzt leider aus der Ubuntu-Linux Perspektive nicht. Steckt aber alles im Konfigurationsmenue drinn. Da muss irgendein Server, der sogar voreingestellt ist, aktiviert werden.


.
Gruß Ingo . . . . . . . . Last FM

Offline Höhlenmaler

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1230
  • H ö h l e n m a l e r
    • höhlenmaler
Re: EAC/fOOBAR
« Antwort #7 am: 22. Feb. 2009, 14:18 »
Das dies bei Foobar möglich entnehme ich Andys zweitem Bild. ;)

Andy betreibt die Foobar Luxus Version.

http://www.audiohq.de/index.php?showforum=27

http://foobar-users.de/

Gruß Ingo . . . . . . . . Last FM

Offline Hardy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 111
Re: EAC/fOOBAR
« Antwort #8 am: 22. Feb. 2009, 15:18 »
Hallo !

Danke für Eure Beiträge, jetzt ist erst mal Lesen angesagt ...
(Und ich dachte, es gibt foobar für DAUs  :cry:)
Aber das sieht schon recht brauchbar aus auf AudioHQ !

Schönen Restsonntag, Hardy

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: EAC/fOOBAR
« Antwort #9 am: 22. Feb. 2009, 15:24 »

(Und ich dachte, es gibt foobar für DAUs  :cry:)


Gibt es, heißt dann iTunes. :;009

Viel Spaß beim lesen. :;070

Grüsse Gerd

Offline Hardy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 111
Re: EAC/fOOBAR
« Antwort #10 am: 22. Feb. 2009, 15:50 »

Viel Spaß beim lesen. :;070

Grüsse Gerd

Spassvogel  ;)!

Aber die ersten Erkenntnisse kommen (Media Library !!)  :)

Die nächsten Fragen -wenn auch noch weit weg- kommen
dann beim Abspielen "Asio", "Kernel-Streaming"...

Ciao, Hardy

Offline Hardy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 111
Re: EAC/fOOBAR
« Antwort #11 am: 22. Feb. 2009, 17:38 »
Hallo nochmal !


Gibt es, heißt dann iTunes. :;009


Sag mal Gerd, gibt es einen qualitativen Unterschied zwischen iTunes und
der EAC/Foobar-Geschichte ?

Reicht iTunes das Signal unbehandelt raus ?

Kann iTunes (Blick in die Zukunft) auch 96KHz/24 Bit abspielen, runtergeladene
oder selbst erstellte (ich will irgendwann mal den 96er Ausgang des Lyngdorf
für LPs verwenden) ?

Wenn das gleichwertig wäre, könnte ich das Ganze meinem
Sohn übertragen :).

Sorry für die Fragerei, aber bis jetzt hab ich nur CDs in den Player gelegt.
Nur langsam wirds unübersichtlich, von der Menge her.

Ciao, Hardy

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: EAC/fOOBAR
« Antwort #12 am: 22. Feb. 2009, 17:58 »

Sag mal Gerd, gibt es einen qualitativen Unterschied zwischen iTunes und
der EAC/Foobar-Geschichte ?


Keine Ahnung, habe mich nicht mal schlau gemacht ob es überhaupt eine Version von Foobar für OSX gäbe.

iTunes ist halt für faule Apfelnutzer wie mich gemacht. Da muss man nix lesen. :,010

Nachteil könnte schon mal das probietäre lossless sein, wobei im Ernstfall, was wäre der eigentlich für mich :ueberleg:, ach ja, Apple geht pleite, aber denke selbst da würde es Lösungen geben. Irgendwie gibt es ja immer für alles einen der einen Converter schreibt. Ich nutze ja auch einen um Flacs in iTunes zu bekommen. :;046

96KHz/24 Bit abspielen muss ich mal testen und recherchieren.

Als PC User würde ich aber vermutlich auch Foobar nutzen.

Grüsse Gerd