Autor Thema: Berge abtragen und Täler auffüllen....  (Gelesen 41223 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Berge abtragen und Täler auffüllen....
« am: 09. Jan. 2009, 20:52 »
Hi

Nun hab ich mir endlich mal ein bisserl Messequiment für Homeuser (ich HomeuserDAU) zugelegt. Ein einfaches Mikro Panasonic MCE-2000 und als Anschlussmöglichkeit bzw. Mikrofonvorverstärker das Roland Edirol 4FX Sound Capture. Als Messprogramm nehme ich - über nen kleinen Umweg von Carma - den RoomEQ-Wizard. Dies auch mit konsequenter, kompetenter :;036 und überzeugender :,010  Hilfe von Andy und Gerd  :;049 :to_drink:

Mit den vorher gegangenen Wegen von Moden ausrechnen, diese per Läppi mit einem Sinusgenerator abhören/kontrollieren und dann Helmis in Birke und Buche bauen kam ich nicht mehr weiter. Bis jetzt sind die Helmis auf eine Gesamtliterzahl von ca. 400Liter angewachsen. Geplant ist aber trotzdem nochmal einer mit ca. 125Liter für den Hörplatz, quasi als Notebook- und Fußauflage. Er wird wohl denen ähnlich werden, welche jetzt an den Seiten am Hörplatz Li und Re stehen:



Hier mal das (Wohn)Zimmerlein mit Maßen usw.



(Das Bild bleibt beim laden nicht schwarz. Die Helmis sind die ockerfarbenen Kisten.)

Auf der Skizze fehlen noch ein Plattenreso (1,60x0,35x0,5) an der rechten Wand für ca. 176Hz und natürlich Möbel, Teppiche und sonstiger Schnickschnack im hinteren/breiteren Bereich, der ist aber auch Frauchens Refugium… Moden tauchen bei 78Hz und 38Hz verstärkt auf. Kann man zwar gehörmäßig gut verifizieren, aber wo genau die Zusammenhänge usw. sind wird/wurde mE daraus nicht mehr (für mich) ersichtlich. Die Helmis auf ausgerechnete und abgehörte Moden zu modifizieren, ist mE zu Anfang schon sinnvoll, aber ich empfand es zunehmend als stochern im Nebel, denn das brachte mir auf dem Hörplatz nicht viel. Es musste also was Präziseres als meine Lauschlappen her, wobei mich insbesondere die Nachhallzeit (ca.38Hz) stärker interessierte. Danach mag ich auch an die Symmetrierung von LI und RE nochmal ran.

Zuerst mal ne Messung, so wie ich das Zeuchs gehörmäßig positionierte. Ich schwankte eigentlich zwischen 1,60/1,80.....

(Alle Messungen von Hörplatz und mit 1/3 Glättung Oct.)

FQ im Vergleich:



Rote Linie ist 1,20m; grüne 1,80m und blaue 2,00m Wandabstand.

Die Nachhallmessungen im Vergleich:

1,20m zu 1,80m


1,20m zu 2,00m


Interessant. Ich hätte den großen Wandabstand ja gerne wegen meiner Tiefenstaffelungsuggestion behalten. Wird wohl aber nix... nehme nun 1,20m.
   
Jetziger Zustand nach ein paar Optimierungen von Resonanzfrequenzen der bereits vorhandenen Helmis bzw. auch deren Positionsänderungen:




Mit den Helmis und den dafür notwendigen Hörpositionen werde ich wohl noch weiter rummurksen. Der nächste richtige bauliche Eingriff wird wohl die Mode um 38Hz bzw. die dort auftretende Nachhallzeit betreffen. Im Kopf schweben mir da 4 Plattenschwinger 1,20x0,6x0,2m rum, wo ich aber noch kein geeignetes "Schwingmaterial" gesichtet habe.

Noch ein Vergleich vom geliehenen (Thanks @ Franziska  :;049 ) Behringer MCE8000 zum Panasonic MCE2000, da ich mir mit dem Panasonic nicht so ganz sicher war, ob es auch richtig funktioniert.



Bis auf ein paar Verschiebungen, die mE auch durch die Montage am Ständer/Halter hervorgerufen werden könnten und dem Hochtonabfall, denke ich, dass das Panasonic für meine Zwecke ausreicht. Bin ja froh, dass ich nun überhaupt was Messbares zusammenbringe…  :;034

Über Tipps und Tricks bin ich natürlich sehr dankbar.  :to_drink:

Gruss
Stefan
« Letzte Änderung: 10. Jan. 2009, 11:53 von pinoccio »
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline Kawa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 263
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #1 am: 09. Jan. 2009, 23:39 »
Ein Tip: ein paar Euro fuffzig ausgeben und das Messmikro kalibrieren lassen.

Grüße

Kawa

Offline aktivposten

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 574
    • HiFi-Studio für aktive Lautsprechertechnik
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #2 am: 10. Jan. 2009, 01:25 »
Hi Stefan,

sieht doch schon ganz ordentlich aus.  :,014
Den Bassbereich bis ca. 200 Hz könntest du ohne Glättung darstellen. Interessant wäre auch eine Messung ohne die Helmis...
Mit Wandabstand ist die Rückwand der LS gemeint oder vorne die Membran?

Gruß
Holger
Gewerblicher Teilnehmer
http://www.aktivposten.net

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #3 am: 10. Jan. 2009, 02:23 »
Hallo Holger

Messungen (komplett) ohne Helmis reich ich noch nach. Komme ich aber wohl erst nächste Woche dazu  (ist Schlepparbeit...  ?:I ) Wandabstand ist von Wand zur Vorderkante der Hupen. Wobei mir gerade auffällt, dass ich die Messung mit 1,60m versiebt hab.  :;034

Anbei ne Messung vom momentanen Endzustand (blau) zu einer vorherigen (grün), in der die beiden vordersten Helmis auf denen die Anlage (Bild1 und Bild2) steht, noch nicht ganz auf 69/70Hz angepasst waren - vorher auf ca. 75Hz, was wohl etwas daneben lag... Momentan knoble ich da auch noch mit mhsoft ein bisserl am Q rum, um etwas mehr Praxis bei der Abstimmung zu finden. Ist nicht uninteressant, find ich.  :)

(Ohne Glättung und 4dB Skalierung)



Gruss
Stefan

ps. Vielleicht befolg ich auch noch Kawas Tipp und leg mir doch noch ein eigenes Behringer zu... bei dem Einsatz  :toolaughing:
« Letzte Änderung: 10. Jan. 2009, 02:30 von pinoccio »
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #4 am: 10. Jan. 2009, 11:12 »
Moin

Hier mal die Helmis und ihre jetzige Konfiguration, die verändert sich aber im laufenden Betrieb ständig...  :;009

2x Helmholtz Resonator, Kernbuche, li und re seitlich am Hörplatz

Height           : 29,4 cm
Width            : 35,4 cm
Depth            : 36,4 cm
Port length      : 3,2 cm
Port diameter    : 8,5 cm
Port area        : 56,74 cm2
f res            : 67,01 Hz
Volumen          : 37,88 Liter
Q                : 2,90
Bandwidth        : 23,07 Hz
f-low            : 55,47 Hz
f-high           : 78,54 Hz


2x Helmholtz Resonator, unter Anlage. Handelt sich um ein umgebautes Ikea-Opply. Bild nicht aktuell, auf den Löchern ist nun ein Aufsatz, um die Reso etwas tiefer zu drücken. An diesem Platz ist übrigens die Mode um 75Hz am heftigsten hörbar. Die Helmis resonieren hier ungewöhnlich gut im ges. Bereich von 70-78Hz...


Height           : 25,7 cm
Width            : 44,5 cm
Depth            : 40,4 cm
Port length      : 3,4 cm
Port diameter    : 11,31 cm
Port area        : 100,46 cm2 (= jeweils 2x Löcher mit 8cm Durchmesser)
f res            : 72,36 Hz
Volumen          : 46,20 Liter
Q                : 2,48
Bandwidth        : 29,12 Hz
f-low            : 57,80 Hz
f-high           : 86,92 Hz


2x Helmholtz Resonator, Birkesäulen links und rechts hinter LS bzw. neben Hifialtar. Positionen und ResoFQ sind noch nicht fixiert. Möglicherweise war der Umbau auf 39Hz auch ein Fehlgriff.

Height           : 84,4 cm
Width            : 26 cm
Depth            : 22,5 cm
Port length      : 13 cm
Port diameter    : 7,4 cm
Port area        : 43,01 cm2
f res            : 37,15 Hz
Volumen          : 49,37 Liter
Q                : 7,68
Bandwidth        : 4,84 Hz
f-low            : 34,73 Hz
f-high           : 39,57 Hz


1x Helmholtz Resonator, rechts hinter Hörplatz. Eigentlich hab ich davon 2 Stück, einer ist mir jedoch im Frontdesign misslungen. Muss ich nochmal ran, denn der käme dann auf die gegenüberliegende Seite und wird quasi versteckt. Bin mir da nicht sicher: Einerseits kann ich zwar  - jetzt, durch LS-Positionsänderung - kaum was rausmessen, aber er interagiert mit dem gesamten Raum ziemlich gut. Heißt: Die 38Hz-Mode ist für mein Dafürhalten im Raum gut spürbar. Da in diesem (hinteren WZ-TV)Bereich auch die 5.1 Anlage werkelt, mag ich ihn (bzw. die beiden) vielleicht auch damit mal messen, um zu sehen wie sie sich da einfügen _könnten_.

Height           : 28 cm
Width            : 102,5 cm
Depth            : 38 cm
Port length      : 3,2 cm
Port diameter    : 8,5 cm (eigentlich 9,5cm Loch mit Einsatz 8,5cm, welcher auf dem Bild fehlt)
Port area        : 56,74 cm2
f res            : 39,49 Hz
Volumen          : 109,06 Liter
Q                : 4,93
Bandwidth        : 8,01 Hz
f-low            : 35,48 Hz
f-high           : 43,50 Hz


Gruss
Stefan
« Letzte Änderung: 10. Jan. 2009, 11:50 von pinoccio »
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline alex8529

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 308
  • Googler
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #5 am: 10. Jan. 2009, 11:54 »
Hi Stefan,

hast Du Erkenntnisse über den Wirkungsgrad von Helmis ??

Grüße Frank
Echtes VooDoo ist, wenn man beim Test 15 Richtige bei 10 Versuchen hat.....

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #6 am: 10. Jan. 2009, 14:11 »
Hi Frank

Schwere Frage... :;010

Ich versuche sie gerade rauszuknobeln. Dazu nehm ich  - deswegen nur - den mhsoft Acoustic Calculator. Man kann damit ziemlich schnell ein paar Parameter verschieben. Es *scheint* mir so, dass die angegeben Werte doch relativ zuverlässig sind. Jedoch.. es hapert (bei mir) noch an der Reproduzierbarkeit. Arbeite aber weiter dran und versuche das nächste Woche auch mal messtechnisch (so gut als mir möglich) zu erfassen.  :to_drink:

Gruss
Stefan
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline alex8529

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 308
  • Googler
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #7 am: 10. Jan. 2009, 14:16 »
Hi Stefan,

ich habe da auch noch nix gefunden...

Aber mal ganz pragmatisch müsse es doch der Unterschied zwischen einem CB und BR Bassgehäuse sein.

Grüße Frank
Echtes VooDoo ist, wenn man beim Test 15 Richtige bei 10 Versuchen hat.....

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #8 am: 16. Jan. 2009, 19:31 »
Sodele...

Ein weiteres Helmchen hat seinen Platz gefunden. Diesmal sogar mehr aus praktischen Gründen. Irgendwo muss ich ja mein Laptop hinstellen können - somit dient der Helmi mehr als Beistelltisch am Hörplatz  :,010



Height           : 30 cm
Width            : 35,4 cm
Depth            : 35,4 cm
Port length      : 1,8 cm
Port diameter    : 8 cm
Port area        : 50,27 cm2
f res            : 69,91 Hz
Volumen          : 37,59 Liter
Q                : 2,31
Bandwidth        : 30,33 Hz
f-low            : 54,75 Hz
f-high           : 85,07 Hz

Gruss
Stefan
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #9 am: 16. Jan. 2009, 19:33 »
 :;070 :;070 :;070, what's next  :;039 :;046

Grüsse Gerd

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #10 am: 16. Jan. 2009, 19:56 »
Hi Gerd

Plattenschwinger um die Nachhallzeit (hoffentlich) etwas zu reduzieren.

Davon mag ich 4 Stück. Allerdings bin ich noch auf der Suche, nach verwertbarem Schwingmaterial für die Fronten. Bräucht so ungefähr 9-10kg/m² - falls ich richtig gerechnet habe. Hätte satiniertes Plexiglas gehabt (5mm Dicke) aber das ist zu leicht.

Außerdem ein paar Verkleidungen mit Dreikantleisten für Wohnzimmertür und Heizkörper. Bin ich aber auch noch auf Materialsuche. Muss ja alles ins WZ passen und mit Resten gemacht werden  :toolaughing:

Gruss
Stefan

Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #11 am: 16. Jan. 2009, 20:08 »
Satiniertes Plexi ist schon mal gut, passt schön blaues Licht dahinter und gibts eh dicker auch. :;046
Welchen Frequenzbereich hast denn bezüglich NH im Auge :;039

Na mach mal, damit alles fertig is bevor wir dich überfallen. :;009

Grüsse Gerd

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #12 am: 16. Jan. 2009, 20:13 »
Ich mag an die Mode mit 38 Hz ran, ist auch der Bereich mit der größten NHZ. An blaues Licht hab ich übrigens auch schon gedacht....  :;056

Die Dinger sollen ca. 120x60x20cm groß werden...  :book:

Überfallen ist übrigens immer gut   :;010 :Freunde:

Gruss
Stefan
« Letzte Änderung: 17. Jan. 2009, 00:16 von pinoccio »
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #13 am: 16. Jan. 2009, 20:21 »
Abmaße klingen mal nicht verkehrt, wobei ich 60 fast ein wenig schmal finde, aber an welche Stückzahl hast den für die 38 Hz gedacht?
10 Stück mindestens oder? :ueberleg: :;055

Grüsse Gerd

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #14 am: 16. Jan. 2009, 20:27 »
4 Stück

Mehr geht _momentan_ wirklich nicht in den Raum. Dafür muss ich auch schon 2 Wandeinbau-Steckdosen versetzen  :cry:

Könnte dann zwar breiter werden, aber mWn sollten die Maße ungefähr 1:2 sein. Will mir die Option freihalten, dass ich sie übereinander stellen kann oder nebeneinander  - je nachdem was tatsächlich besser ist.

Gruss
Stefan
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #15 am: 16. Jan. 2009, 20:34 »
Na bin jedenfalls schon sehr neugierig, also, rann ans Werkzeug, hopp hopp. :;009
Du gleichst dafür meine diesbezügliche Faulheit ein wenig aus, bei mir liegt schon länger so einiges halb Angefangenes.
Aber ich lande immer vor den Lautsprechern statt am Werkzeug. :;046

Gutes Gelingen. :;049

Offline April Wine

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1218
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #16 am: 16. Jan. 2009, 22:45 »
Ich mag an die Mode mit 38 Hz ran, ist auch der Bereich mit der größten NHZ. An blaues Licht hab ich übrigens auch schon gedacht....  :;056

Die Dinger sollen ca. 1,20x60x20cm groß werden...  :book:

Überfallen ist übrigens immer gut   :;010 :Freunde:

Gruss
Stefan

Blaues Licht...da war doch mal was... :ueberleg:

http://www.firstclasshifi.de/Room_Animator.html

bin ja schon wieder ruhig und weg  :;055



Offline aktivposten

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 574
    • HiFi-Studio für aktive Lautsprechertechnik
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #17 am: 17. Jan. 2009, 00:32 »
Hallo Stefan,

willst du nicht erst mal den leeren Raum messen? Halte ich für besser als jetzt mit den im vollen Raum gemessenen Ergebnissen weiter zu bauen.

Gruß
Holger
Gewerblicher Teilnehmer
http://www.aktivposten.net

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #18 am: 17. Jan. 2009, 00:58 »
Hi Holger

Wie meinst du das genau?  :ueberleg: Ich räume das Wohnzimmer jetzt nicht leer, ist ne Arbeit von 2 Tagen und die restliche Möblierung ist Pflicht  :toolaughing:

Nehme an du meinst jetzt die Helmis, oder? Ich hab schon Messungen "mit" und "ohne" gemacht, die Wirkung ist größtenteils schon da, wo ich sie gerne hätte, allerdings hab ich diese (vorherigen) Messungen nicht korrekt dokumentiert - muss ich also nochmal wiederholen (mach ich ja auch noch, wenn ich mit der Feinabstimmung durch bin :) )

Auch kann ich für Helmis und Plattenschwinger usw nur "Zwischenräume" nutzen und keinen großen Dinge bauen. Sind also alles mehr kleine Schritte, die sich der Einrichtung im WZ (und der Familie bzw. der kritischen Akzeptanz meiner Mädels....  :peitsche: ) unterordnen müssen. Wärs ein reiner Hörraum oder ein WZ für mich alleine, wärs was anderes  :to_drink:

Gruss
Stefan
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline aktivposten

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 574
    • HiFi-Studio für aktive Lautsprechertechnik
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #19 am: 17. Jan. 2009, 01:02 »
Ich räume das Wohnzimmer jetzt nicht leer

Meinte die Helmis  :;036
Das es schon Messungen ohne gibt hatte ich überlesen.

Gruß
Holger
Gewerblicher Teilnehmer
http://www.aktivposten.net

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #20 am: 17. Jan. 2009, 01:25 »
Achso... das meintest  :to_drink:

Ich hole sie aber (dokumentiert) nach. Mag ja auch wissen, was sich womit veränderte  :;036

Als ich anfing zu messen, hab ich nicht daran gedacht, dass ich besser zur Messung dazuschreiben sollte, was ich wie gemessen habe. Jetzt kann ich die Messungen freilich nimmer zuordnen. Die doppelte Arbeit ist also nur meine Schuld  :;034

Gruss
Stefan
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #21 am: 23. Jan. 2009, 18:55 »


Ein wenig Verkleidung für den Heizkörper. Da ich noch ein paar Holzreste rumfliegen hatte dachte ich mir, wär eventuell nicht übel wenn man die für so ne Art Diffusor nutzt, da die Verkleidung des Heizkörpers ziemlich glatt ist. Nojo... die schwarze Katz fands mal wieder interessant, der weiße Kater wohl weniger  :,010

Gruss
Stefan
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline Höhlenmaler

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1230
  • H ö h l e n m a l e r
    • höhlenmaler
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #22 am: 23. Jan. 2009, 19:30 »
Ist das ein breitbandig abstrahlender Heizkörper, oder wandelt und strahlt der seine Heizleistung indirekt über im Bild nicht sichtbare Reflektionsflächen? Ist der eher Wärmereflex oder Heizleistung Transport-missionierend? Zwei Katzen könnten eine beträchtliche Menge der Leistung absorbieren, die Dir dann nur noch indirekt zur Verfügung steht, wenn die Beiden sich auf Dich setzen. Die eine schwarz und die andere Weiss, das ist ein Trick wegen der Phasenlage, oder?

Meine Heizung hier, ein Deiner sehr ähnelndes Element übrigens, strahlt fast direkt in den Kaltraum. Die unmittelbare
Begegnung mit der Wärme hier, das ist fast LIVE, ein direkt Strahler übrigens, mit einer ganz geringen Neigung zur Deckenflutung, aber das bekomme ich auch noch in den Griff. Vagabundierende Wärme, das ist mir ein Greuel. Ich bin in dieser Hinsicht zu sehr Feingeist, als daß Wärme, in ihrer Neigung aufzusteigen und sinnlos im Raum umher zu vagabundieren, mir den unmittelbaren Genuss verschaffen könnte. Ne, die direkte und quasie LIVE Begegnung, das gibt mir den fidelen Kick.

Mein Händler meinte, ich sollte ruhig mal an den Reglern drehen um eine subjektiv beste Einstellung zu entdecken.
Daran arbeite ich noch. Ich melde mich dann wieder.
Viel Spass mit Deinen Absorbern. Schwarz und Weiss, das ist wirklich krass. Ich wette, Du liebst es, auch mal bei geöffnetem Fenster
( gekipped  :,010 ) den Kontrast zu Deiner Anlage zu testen?

Tschüs Ingo




« Letzte Änderung: 23. Jan. 2009, 19:33 von Höhlenmaler »
Gruß Ingo . . . . . . . . Last FM

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #23 am: 23. Jan. 2009, 19:47 »
Ingo  :rolfl2: :rolfl2: :rolfl2:

Stefan, ich seh schon, schön langsam ist nix mehr heilig. :;009

Bin schon neugierig wie es in 2 Monaten aus sieht. :;046

Grüsse Gerd

Offline inthro

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4106
  • fest Verschnürter
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #24 am: 23. Jan. 2009, 20:05 »
Stefan, hast wohl eine neue Spielwiese gefunden  :toolaughing:
Deine Luxushelmis sehen toll aus und scheinen ihren Job bestens zu erledigen  :anbet: Deinem Restelager sollte ich mal einen Besuch (mit Anhänger) abstatten  :;011

Klasse Arbeit und danke für die Doku!

@ Ingo  :,010 :,014


Grüsse, Andy
Nichts verhindert den Genuss so wie der Überfluss.
Michel Eyquem de Montaigne


Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #25 am: 23. Jan. 2009, 20:12 »
Ingo ... :Eulenspiegel:

Die Heizung ist übrigens eine sog. Konvektorheizung. Die Heizlamellen befinden sich unten, die Warmluft kommt nur aus den Schlitzen und sie besteht weiter eigentlich nur aus Blech-Verkleidungen. Die musste ich bei der Gelegenheit auch noch mit Silikon ein bisserl beruhigen.  :;009

Im Moment arbeite ich gerade an der WZ-Türe mit Lichtöffnung. Bekommt demnächst eine gekrümmte Plexiwabe verpasst. So wie jetzt ists mir zu wenig... da geht noch mehr. Leider (noch) keine passenden Reste im Lager "gefunden"  :rotwerd':



 :toolaughing:

Gruss
Stefan
« Letzte Änderung: 23. Jan. 2009, 20:16 von pinoccio »
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Lord Helmchen
« Antwort #26 am: 10. Mai. 2009, 18:20 »
Hi

Da ich immer noch keine vernünftigen Materialen für die geplanten Plattenschwinger gefunden hab und eine Konstruktion mit Spanplatte als Schwingplatte messtechnisch und gehörtschwurbelisch in die Hose ging, dacht ich mir, dass ich mit Kernbuche-Leimholz weiterwursteln könnte... Bandschleifer und Oberfräse müssen sich ja rentieren...  :;036

So wurdens halt 2 Helmis aus Buche-Leimholzplatten mit je ca. 125Liter und abgestimmt auf ca. 38Hz. Ersetzt habe ich damit die beiden Birke-Helmi-Säulen a 50Liter.



Daten aus dem AcousticCalculator:

Height           : 99 cm
Width            : 35,5 cm
Depth            : 35,5 cm
Port length      : 1,8 cm
Port diameter    : 8 cm
Port area        : 50,27 cm2
f res            : 38,38 Hz
Volumen          : 124,76 Liter
Q                : 4,20
Bandwidth        : 9,14 Hz
f-low            : 33,81 Hz
f-high           : 42,95 Hz

Messungen muss ich leider später nachreichen, da mein komplettes Messequipment außer Haus ist. Gehörmäßig würd ich sagen, dass sich bei 38Hz etwas getan hat. Aber... man irrt sich da mMn schnell und Feinabstimmung muss ich ja auch noch machen.

Bei der der Kern-Buche-Holz-Gelegenheit und weil ich schon mal staubig war, hab ich mir noch "schnell" ne Geräte-Monsterbasisplatte gewastelt...




Die Basisplatte besteht aus 2x27mm Leimholzplatten und einmal 27mm Randverleistung damit es optisch ca. 81mm ergibt. Randverleistung war wichtig, weil ich noch ein paar Fußboden-LEDs übrig hatte und die musste unbedingt auf die Unterseite montiert werden...





Das Ikea-Opli (mit je 2 45Liter Helmis für ca. 72Hz) wird demnächst komplett mit Buche-Leimholz verkleidet. Vielleicht mach ich mir auch ein neues Regal, je nachdem was "irgendwo" an Material übrigbleibt...

Also ich mag Buche... :,010 :;009

Gruss
Stefan


« Letzte Änderung: 10. Mai. 2009, 18:36 von pinoccio »
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #27 am: 10. Mai. 2009, 18:41 »
Na da bin ich dann schon mal auf Messungen gespannt. Wenns nix is, dann kannst du ja Lia weiter damit einrichten. :toolaughing:
Jedenfalls fesch und schön wenn Buche auch mal zu mehr als für den Ofen taugt. :;046

Grüsse Gerd

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #28 am: 10. Mai. 2009, 18:53 »
Wenns nix is, dann kannst du ja Lia weiter damit einrichten. :toolaughing:

Werd ich aber Hermes dazu brauchen. DHL (Filiale) verschickt Helmis nur bis 20Kg.  :rolfl2:

Gruss
Stefan
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline inthro

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4106
  • fest Verschnürter
Re: Berge abtragen und Täler auffüllen....
« Antwort #29 am: 10. Mai. 2009, 21:45 »
Der mit der Buche tanzt  :,010

Bin dann auch mal auf Messungen gespannt.


Die Dinger sehen wie immer klasse aus.  :,014
Warum versuchst du es nicht mal mit einem längeren Port (oder Schlitz)....oder ging das aufgrund der Abstimmung (Q) nicht?


Grüsse, Andy
Nichts verhindert den Genuss so wie der Überfluss.
Michel Eyquem de Montaigne