Autor Thema: Bananestecker - ja oder nein?  (Gelesen 6945 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline rossi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 184
  • helmholtzversteher
Bananestecker - ja oder nein?
« am: 29. Nov. 2008, 08:32 »
moin  :;049

bitte erzählt mir, warum ich mir unbedingt bananenstecker leisten sollte oder warum halt nicht. ich selber finde die unglaublich praktisch, wenn ich alle paar jahre die geräte tausche oder verschiebe und nichts ausgefranstes in der hand halte und so dann eben schnell fertig werden kann.

mit widerständen und ähnlichem kenne ich mich nicht so gut aus, bin ja auch kein gelernter physiker  ?:I
jeder kann von jedem lernen.

lieben gruß
oliver

Offline Höhlenmaler

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1229
  • H ö h l e n m a l e r
    • höhlenmaler
Re: Bananestecker - ja oder nein?
« Antwort #1 am: 29. Nov. 2008, 09:13 »

Moin

Weswegen ich k e i n e Bananenstecker verwenden sollte, ist mir nicht ganz klar. Es sei denn, ich hätte eine Verbindung, deren Kabelquerschnitt gut in die Klemmanschlüsse, bzw die Klemm/Schrauben eines Terminals passt. Das wäre ein direkter und unmittelbarer Anschluss, ohne irgendwas anders dazwischen.

Am besten gefallen mir diese Hohl-Bananas, meines nicht mehr so hoch von mir bewerteten HMS Lautsprecherkabels.
so ähnlich sehen die aus.
Diese Hohl- Bananas verschwinden zum Teil unter einem Schrumpfschlauch und ihr Durchmesser ist nicht grösser als der des Kabels selbst.

An den anderen Kabeln, die mir wegen ihreres Einfluss auf den Klang mehr zusagen, musste ich Bananenstecker befestigen, die mit einer Schraube am Stecker das Kabel festklemmen. Die verschwinden zwar hinter den Geräten und Boxen,
sehen aber irgendwie nicht so gut aus und sind zu schwer, wie mir scheint.

Einen passenden kleinen Lötkolben und Schrumpfschlauch habe ich nicht, um diese Hohlbananas oben,selbst an den Kabeln zu befestigen. Gerade an meinem DNM Solid Core Lautsprecherkabel sollte ich wohl doch besser diese obigen Hohl-Bananas befestigen, anstelle dieser schweren schraubbaren Dinger. Aber, ich müsste mir erst einen Lötkolben kaufen und Lot. Der Lötkolben den ich schon Jahre habe, der ist wohl zu groß und ungeeignet.


Diese ---> Hier <--- wären wohl gut geeignet, meine ich.


gruß ingo

 


« Letzte Änderung: 29. Nov. 2008, 09:20 von Höhlenmaler »
Gruß Ingo . . . . . . . . Last FM

Offline rossi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 184
  • helmholtzversteher
Re: Bananestecker - ja oder nein?
« Antwort #2 am: 29. Nov. 2008, 09:44 »
hallo ingo,

schrumpfschlauch und lötsilber mal nicht beachtet:

wenn ich das richtig verstehe, dann hat dieser hohlbanana den genormten 4 mm durchmesser, kann aber von 1,5–6 mm aufnehmen. wie bekomme ich die 6 mm in die 4 mm, und schlackern die 1,5 mm nicht erst mal umher? oder muss ich da entsprechend aufbiegen oder crimpen/klemmen?

ich bin haptiker und mit dem ersten gedanken meist unpraktisch.
jeder kann von jedem lernen.

lieben gruß
oliver

Offline pinoccio

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 3756
  • Beiträge (OFF-Topic): 2776549
Re: Bananestecker - ja oder nein?
« Antwort #3 am: 29. Nov. 2008, 15:17 »
Moin Oliver

Weils toll aussieht!?  :;036

Wobei ich da immer mit mir selbst bzw. meinem Bauchgefühl hadere. Auf der einen Seite finde ich die Dinger echt schick und praktisch, auf der anderen Seite verlangt mein Pragmatikerhirn nach blanken Litzen - also direkte Wege. Dazu fällt mir immer wieder der Spruch von Albert ein: "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher"   :ueberleg:

Hoffe jetzt nicht so arg geholfen zu haben, bin doch selbst verwirrt. :toolaughing:

Gruss
Stefan

ps. Anderen Thread (Doppelpost) hab ich wunschgemäß innen Papierkorb verschoben  :to_drink:
« Letzte Änderung: 29. Nov. 2008, 15:19 von pinoccio »
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen - Heiner Geißler

Offline Höhlenmaler

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1229
  • H ö h l e n m a l e r
    • höhlenmaler
Re: Bananestecker - ja oder nein?
« Antwort #4 am: 29. Nov. 2008, 16:11 »
 hi

bin ja auch kein Bastel Experte. Werde das aber i r g e n d w a n n  mal probieren. In der Die Nadel kauf ich mir alles, was ich benötige. Gut das der Laden hier gleich um die Ecke ist. Noch bin ich mit Strumpfschläuchen unerfahren und einen Fön hab ich auch keinen ... :ueberleg:


.

ingo
Gruß Ingo . . . . . . . . Last FM

Offline inthro

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4106
  • fest Verschnürter
Re: Bananestecker - ja oder nein?
« Antwort #5 am: 29. Nov. 2008, 16:27 »
Hi Oliver,


hatte auch immer Bananenstecker an meinen Kabeln. Ich bin aber nach ersten Versuchen mit diesen "hohlen" Steckern auf welche mit Schraubverbindung umgestiegen. Diese grobe Löterei lag mir nicht ;)

Mit "Wiederständen" kannst mich auch jagen....das meine Prioritäten woanders liegen, ist dir ja sicherlich bekannt ;)



Grüsse, Andy
Nichts verhindert den Genuss so wie der Überfluss.
Michel Eyquem de Montaigne


Offline rossi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 184
  • helmholtzversteher
Re: Bananestecker - ja oder nein?
« Antwort #6 am: 29. Nov. 2008, 18:15 »
ja dann kann ich ja bedenkenlos alle widerstände widerstände sein lassen und kaufe mir bananas.

  :;091
jeder kann von jedem lernen.

lieben gruß
oliver

Offline hal-9.000

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 128
Re: Bananestecker - ja oder nein?
« Antwort #7 am: 30. Nov. 2008, 14:41 »
Ich tät mir hier welche aussuchen

http://stores.ebay.de/soundborse_Stecker-und-Adapter_Bananenstecker_W0QQcolZ4QQdirZ1QQfsubZ13724491QQftidZ2QQtZkm

oder hier - selber shop, nicht ebay:

http://www.px-webshop.de/soundboerse/home-hifi-bananenstecker-c-9_14.html

Da ich aber inzwischen Aktiv-LS höre, brauch ich nicht mehr.
Grüße
Mario

Offline rossi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 184
  • helmholtzversteher
Re: Bananestecker - ja oder nein?
« Antwort #8 am: 30. Nov. 2008, 18:51 »
danke mario,

da ist was dabei, was mir gefällt.
jeder kann von jedem lernen.

lieben gruß
oliver