Autor Thema: Santana - Abraxas  (Gelesen 1083 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Franz

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 822
Santana - Abraxas
« am: 09. Mär. 2008, 13:40 »


Santana - Abraxas (180 g)

Carlos Santana - vocals, guitar
Gregg Rolie - keyboard, vocals
Dave Brown - bass guitar
Mike Shrieve - drums
Jose Areas - timbales, congas
Mike Carabello - conga

Aufnahmen 1970.

Jeder kennt sie, es gab zig Versionen von diesem Rockklassiker. Nun wurde von MFSL eine neue LP veröffentlicht, auf die manche seit der Vorankündigung schon sehr gespannt warteten: „Abraxas“ von Carlos Santana! So richtet sich natürlich die besondere Aufmerksamkeit auf die Klangqualität dieses Remastering: um es kurz zu machen, diese LP von MFSL wird sehr, sehr viele Hörer glücklich machen! Mit einem sehr satten und kräftigen Sound in den unteren Lagen und einem sehr sauberen, detailreichen Klangbild, das sehr erfrischend wirkt. Santana, gebürtiger Mexikaner, fand schon frühzeitig den Zugang zur Musik und wurde sehr bald Sprachrohr kubanisch/mexikanischer Musik, mit seiner ersten Formation Santana Blues Band kreierte er den bis dahin unbekannten Latinrock als eigene Stilrichtung. Sein Rock beschränkte sich allerdings nicht auf eine Gattung, sondern enthielt vor allem sehr viel Improvisation. Die Musik, die er machte, wirkte wie ekstatisch, die Rhythmen lassen niemand unberührt. Weltberühmte Stücke wie „Black Magic Woman“ oder „Samba Pa Ti“ sorgten dafür, daß diese LP millionenfach verkauft wurde. Doch diese neue LP mit dem erstklassigen Halfspeed-Mastering werden nur eine begrenzte Zahl neuer Käufer erwerben können, denn sie ist limitiert! Klappcover.
http://www.dacapo-records.de/shop/de/shopToDo_browse/shopCatId_1/shopViewArticle_513305?fSID=K1bBTAliGVR0ja7eFYiu5Q@dWuXD6SE9MAABXmsbUAAAAI

Gruß
Franz


Offline PeZett

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
Re: Santana - Abraxas
« Antwort #1 am: 21. Mär. 2008, 19:22 »
Jau !   Ein echtes Schmankerl - gute Musik die es verdient,
auf technisch hohem Niveau wieder-veröffentlicht zu werden.
Auch wenn viele der damaligen Santana-Hits gar nicht von
Carlos "himself" geschrieben worden sind, so haben sie doch
erst durch dessen Interpretaion Weltrum erlangt.
Danke für den Tip...

...schöne Ostern & Gruss

Peter