Autor Thema: Durchführung der Zimmerumgestaltung  (Gelesen 2124 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline noco

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
Durchführung der Zimmerumgestaltung
« am: 14. Feb. 2008, 19:05 »
Hi,

nachdem ich euch in diesem Thread bereits mit einigen Fragen genervt habe und in den letzten Monaten immer mal wieder etwas gemacht habe, möchte ich euch hier die Ergebnisse zeigen.

Hier nochmals der Zwischenstand von Ende August:
 

Als erstes habe ich 6 portable Absorber gebaut. Habe mir dazu im Baumarkt zuerst 200x30x2cm Fichteplatten geholt und diese alle bei ~56cm (Breite meiner Glaswolle und Basotect) abschneiden lassen. Der 56cm lange Teil zweier Platten bilden die ober und Unterseite der Absorber, der längere Rest die Seitenteile. Diese Variante stellte sich nach langer Suche als günstigste und für mich einigermaßen einfach durchführbare heraus. Also noch alles verschraubt und mit jeweils einem Stützkreuz für Regale hinten versteift, jetzt wackelt da nichts mehr ;) Gefüllt habe ich die Absorber dann noch mit 10cm dickem Basotect und 15-20cm dicker Glaswolle in Folie verpackt.. so konnte ich meine ganzen Reste verwerten.
Den drei Absorbern, die ich zum Musikhören und Filmeschauen immer verstellen muss, habe ich noch Griffe aus dem Baumarkt spendiert.
 


Die Fordere Seite habe ich dann noch mit Ikea vorhängen ausgestattet. Das war das unangenehmste, den Stoff zurecht zu schneiden und mit den Schienen zu fixieren. Daher ist der Stoff auch leider nicht mehr wirklich glatt, müsste mal testen, ob man den Bügeln kann :;011
 


Jetzt hatte ich noch ca. 12 Basotectplatten mit ca 120x55x10cm, meine beiden alten Plattenresos und sonstige Reste übrig. Das Basotect wollte ich eigentlich an die Decke packen, aber darauf hatte ich dann keine Lust mehr und war mit dem Klang auch so schon zufrieden. Das Zeug habe ich dann, wie auf den Folgenden Bildern zu erkennen ist, hinter die LS geschafft. Die 30-40cm Glaswolle hinter dem TV hatte ich glaube schon irgendwo erwähnt ?? Seht selbst:
 


Gegen ende letzten Jahres habe ich mir dann noch bei Ikea eine Seilspanngarnitur und mehrere Decken, die sich hervorragend als Vorhang eignen, gekauft. Dahinter lässt sich auch der ganze Kabelwust ganz gut verstecken :)
 


Dann habe ich noch den Centerständer mit ein paar weiteren MDF Platten vergrößert und mit einem Stoffrest überzogen:



Den Subwoofer habe ich nach mehreren Tests hinter dem vorhang, direkt hinter dem TV platziert und schließlich vor ein paar Tagen noch mit einer LED Leiste ausgerüstet. Da ich die LED Leiste an einem Stromanschluss am AVR angeschlossen habe, geht diese nun praktischerseise immer an, wenn ich den AVR auch anmache.






Und hier noch ein Eindruck, wie das bei Dunkelheit mit den LEDs aussieht. Habe es extra so gewählt, es beim Filmeschauen nicht zu Hell wird. Es reicht gerade aus, um nicht irgendwo drüberzustolpern und sieht auch ganz nett aus.
 



Klanglich bin ich inzwischen sehr zufrieden. Das anfängliche Dröhnen im Oberbass war komischerweise schon nach den 6 Absorbern an der Seite so gut wie verschwunden. Durch die Kantenabsorber wurde der Bass dann noch komplett entdröhnt, passt sich nun wunderbar in den Rest des klangbildes ein und klingt wunderschon unspektakulär und absolut langzeittauglich.
Selbiges gilt auch für Mittel- und Hochton. Der Wunsch nach neuen Lautsprechern ist nun auch verschwunden und dadurch, dass der Subwoofer nun näher an der Rückwand steht, macht der bei Filmen auch ordentlich Druck (bei Musik ist er aus) und reicht mir wohl bis auf weiteres. Falls ich mich irgendwann mal wieder dazu ermutigt fühlen sollte, etwas mehr Geld auszugeben, wird das wohl in ein schönes Display und Blu-Ray Player fließen... nur momentan ist mir nicht so nach Geldausgeben :;004
Ein (klanglich) besseres Ergebnis würde ich wohl nur mit einem 100% Symmentrischen Raum erreichen. Dafür, dass ich den Raum möglichst günstig optimiert habe, bin ich mehr als zufrieden.

Wenn ich Lust habe, mache ich in den nächsten Tagen noch ein paar Bilder von den Rears und wie es aussieht, wenn die 3 Absorber auf der anderen Seite stehen und ein auch paar Messungen.




Würde mich über Kritik (positive wie negative) und Verbesserungsvorschläge freuen :)


Gruß,
Nico.
« Letzte Änderung: 14. Feb. 2008, 19:25 von noco »

Offline gto

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Durchführung der Zimmerumgestaltung
« Antwort #1 am: 14. Feb. 2008, 19:39 »
Na servus,  :resp:, denke damit stehst du beim Verhältnis Absorbervolumen zu Raumvolumen an zweiter Stelle hinter Robert. :toolaughing:
Foto vom Raum mit Absorber in Hörposition wäre noch nett, denn wenn ich das richtig sehe, sind die auf den Bildern jetzt alle links abgestellt, oder?
Und ich hoffe du hast ein paar vorher/nachher Messungen mit NH und so für uns. :;008

Nochmals :,014 :,014 :,014 und Grüsse Gerd

Offline inthro

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4106
  • fest Verschnürter
Re: Durchführung der Zimmerumgestaltung
« Antwort #2 am: 15. Feb. 2008, 12:57 »
Himmel und Hölle  :;010

Hi Nico,

frei nach dem Grundsatz: Nicht kleckern, klotzen....  :,014


Zitat
Wenn ich Lust habe, mache ich in den nächsten Tagen noch ein paar Bilder von den Rears und wie es aussieht, wenn die 3 Absorber auf der anderen Seite stehen und ein auch paar Messungen.


Unbedingt.  :;036


Grüsse Andy
Nichts verhindert den Genuss so wie der Überfluss.
Michel Eyquem de Montaigne


Offline Barnie@home

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 676
Re: Durchführung der Zimmerumgestaltung
« Antwort #3 am: 19. Feb. 2008, 21:42 »
Warst ja richtig fleissig du!  :,014 Dachte schon du hättest dich aus der Forenwelt zurückgezogen...  :;050

Messungen wären sehr interessant! Hat sich sicher ne Menge getan, sowohl im Nachhall als auch im FG... 

Jetzt erstmal ein Bisschen Hören und Entspannen.  :;013 Bei so viel Bastlerei läuft man irgendwann Gefahr das Geniessen zu verlernen...  ;)

Viel Spass!

 :to_drink: