Autor Thema: Sony BMG beugt sich und kippt den Kopierschutz  (Gelesen 1573 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sommerfee

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1141
« Letzte Änderung: 08. Jan. 2008, 22:16 von sommerfee »

Offline Enno

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1081
Re: Sony BMG beugt sich und kippt den Kopierschutz
« Antwort #1 am: 08. Jan. 2008, 23:35 »
Spielt das zukünftige Verhalten von Sony wirklich noch eine Rolle?
Ich denke, dass die Musikindustrie mit ihren Kopierschutzmassnahmen die falschen Leute getroffen hat.
Wirkliche professionelle Raubkopierer liessen sich dadurch eh nicht abhalten, aber die Jugend, die Probleme hatte, ihre frisch gekauften CDs im DVD-Player oder im PC abzuspielen, hat die Lust verloren, Produkte dieser Firmen käuflich zu erwerben.
Es kann doch nicht sein, dass ein Original im eigenen Player nicht läuft, die Kopie aber schon.
Mir persönlich ist es auch egal, ob Sony noch Kopierschutz verwendet. Von Firmen, mit deren Produkten ich Probleme habe, kaufe ich nicht mehr und werde ich auch zukünftig nicht kaufen.
Gruß
Enno

Offline April Wine

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1218
Re: Sony BMG beugt sich und kippt den Kopierschutz
« Antwort #2 am: 08. Jan. 2008, 23:55 »
Sony boykottiere ich schon lange.
Die kochen immer ihr eigenes Süppchen.

Musste mein Grosser auch erst wieder erfahren, bei einer Speicherkarte für sein Handy.

It`s not a trick, it`s shit.

Gruss Stefan

Offline sommerfee

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1141
Re: Sony BMG beugt sich und kippt den Kopierschutz
« Antwort #3 am: 09. Jan. 2008, 11:10 »
Spielt das zukünftige Verhalten von Sony wirklich noch eine Rolle?

Für mich schon. Aber ich bin ja auch so doof und kaufe noch CDs  :toolaughing: Aber ich sehe das im Prinzip auch so wie du.

Interessant auch in diesem Zusammenhang: http://www.theinquirer.de/2008/01/03/analyst_warnt_vor_musikaktien.html

Ein Ausschnitt daraus: "Investoren sollten sich von Unternehmen fernhalten, die ihre zahlenden Kunden verklagen, um die Umsätze aufzubessern."

@Stefan: Sony BMG ist soweit ich weiß eine eigenständige Firma. Dadurch sind auch einige obskure Situationen entstanden, daß z.B. Sony BMG SACD nicht unterstützt hat, obwohl SACD von Sony kommt, und auch daß Sony BMG einen Kopierschutz gefördert hat, Sony aber auch MP3-Spieler im Programm hat usw.

Liebe Grüße,
Axel

Offline beamter77

  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • trau`keinem unter 60
Re: Sony BMG beugt sich und kippt den Kopierschutz
« Antwort #4 am: 09. Jan. 2008, 11:34 »
Musste mein Grosser auch erst wieder erfahren, bei einer Speicherkarte für sein Handy.
It`s not a trick, it`s shit.

... sage mal, kaufe mir nie ein anderes Fernsehgerät oder Loptop als Sony, des "besseren" Bildes wegen.
OT :;055
Die Lücke, die man hinterlässt, ersetzt einen vollkommen.
"Ich will frei sein", sprach die Marionette ... und schnitt ihre Fäden durch.
Klug ist jeder. Der eine vorher, der andere nachher.

Offline Enno

  • Team-Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1081
Re: Sony BMG beugt sich und kippt den Kopierschutz
« Antwort #5 am: 09. Jan. 2008, 11:58 »
Spielt das zukünftige Verhalten von Sony wirklich noch eine Rolle?

Für mich schon. Aber ich bin ja auch so doof und kaufe noch CDs  :toolaughing: Aber ich sehe das im Prinzip auch so wie du.

Interessant auch in diesem Zusammenhang: http://www.theinquirer.de/2008/01/03/analyst_warnt_vor_musikaktien.html

Ein Ausschnitt daraus: "Investoren sollten sich von Unternehmen fernhalten, die ihre zahlenden Kunden verklagen, um die Umsätze aufzubessern."

@Stefan: Sony BMG ist soweit ich weiß eine eigenständige Firma. Dadurch sind auch einige obskure Situationen entstanden, daß z.B. Sony BMG SACD nicht unterstützt hat, obwohl SACD von Sony kommt, und auch daß Sony BMG einen Kopierschutz gefördert hat, Sony aber auch MP3-Spieler im Programm hat usw.

Liebe Grüße,
Axel


Ich kaufe ja auch noch reichlich CDs und LPs, aber nicht wenn Sony draufsteht.

Wenn ich mich richtig erinnere, dann hat Sony lange Zeit das MP3-Format boykottiert.
Als alle anderen DVD-Player bereits MP3s abspielen konnten, hattet Sony diese Möglichkeit noch ignoriert.
Spekuliert wurde damals, dass Sony mit dieser Politik wohl das eigene Format der Mini-Disc schützen wolle.
Erst als die Absatzzahlen der DVD-Player  nicht den Erwartungen entsprachen, erfolgte die Kehrtwendung.
Auch Sony kann sich den Gesetzen des Marktes auf Dauer nicht entziehen.
Und wo steht heute die Mini-Disc?
Gruß
Enno